POL-AK NI: Landespolizeidirektor zu Gast Austausch zur strategischen Ausrichtung der Polizeiakademie Niedersachsen

Der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen Carsten Rose begrüßte Landespolizeidirektor Ralf Leopold

Die Führungskräfte der Polizeiakademie Niedersachsen begrüßten in ihrer ersten Präsenz-Besprechung im Jahr 2021 einen besonderen Gast: Ralf Leopold, Landespolizeidirektor und somit ranghöchster Polizeibeamter des Landes Niedersachsen.

Leopold hat am 1. Dezember 2020 die Aufgaben des Landespolizeidirektors im Innenministerium übernommen. Bei seinem Antrittsbesuch an der Polizeiakademie Niedersachsen stand für ihn der Austausch mit den Führungskräften im Fokus. Inhaltlich waren die Gespräche geprägt von Fragen der strategischen Ausrichtung der Bildungsarbeit in der Polizei Niedersachen und an der Polizeiakademie. Leopold führte aus: „Die hervorragende Bildungsarbeit, die trotz Pandemie an der Polizeiakademie Niedersachsen geleistet wurde und wird, ist für die Polizei Niedersachsen von besonderer Bedeutung. Bei der Aus- und Fortbildung geht es aus meiner Sicht schon lange nicht mehr nur um die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, sondern viel mehr auch darum, die Organisation auf die vielfältigen Veränderungen und die zunehmenden Herausforderungen nicht nur in fachlicher Hinsicht gut vorzubereiten.“

Der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen Carsten Rose zeigte sich erfreut über den hohen Besuch und ging auf die Herausforderungen der Zukunft der Polizeiakademie Niedersachsen ein: „In einem Umfeld, in dem auch die Digitalisierung das Lernen von Grund auf verändert, lautet eine zentrale Frage: Wie wollen, wie können, wie müssen wir künftig lernen und welche Rolle nehmen wir als Polizeiakademie Niedersachsen dabei ein. Wir müssen in einem digitalen Wandel die Lehr- und Lernkultur nachhaltig verändern. Und wir als Polizeiakademie Niedersachsen setzen dabei maßgebliche Impulse.“

Die Führungskräfte nutzten die Möglichkeit, in den direkten Austausch mit dem Landespolizeidirektor zu treten und bereits jetzt die Weichen für die künftige Ausrichtung der Polizeiakademie Niedersachsen zu stellen. Der Veranstaltung fand unter Beachtung der aktuell gültigen Hygienevorschriften in der Aula der Polizeiakademie Niedersachsen statt.

Der Polizeiakademie Niedersachsen obliegt die Nachwuchsgewinnung für die niedersächsische Landespolizei, die Ausbildung der angehenden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten im Wege eines akkreditierten Bachelorstudiengangs, die zentrale Fortbildung aller im Dienst befindlichen niedersächsischen Polizeiangehörigen und die Aufgabe der polizeibezogenen Forschung.

Im Rahmen der im letzten Jahr gestarteten „Strategie 2027“ der Polizei Niedersachsen richtet sich auch die Polizeiakademie mit vielfältigen Maßnahmen zukunftsfähig aus. Weitere strategische Schwerpunkte der Polizeiakademie sind unter anderem die Stärkung des Austausches mit zivilgesellschaftlichen Institutionen im „Netzwerk Demokratische Polizei“ sowie die tiefere Verankerung in der Forschungslandschaft durch das Institut für Kriminalitäts- und Sicherheitsforschung (IKriS).

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Pressestelle
Sara Haack
Telefon: 05021/844-1024
E-Mail: sara.haack@polizei.niedersachsen.de