POL-NI: Auhagen-Linienbus prallt auf Pkw – 80.000 EUR Schaden

Der Linienbus nach demZusammenprall

(BER)Am Freitagabend, 27.11.2020, gegen 18.10 Uhr, befuhr die 50-jährige Fahrerin eines Linienbusses die Straße Auf dem Rähden in Auhagen in Richtung Hagenburg. In Höhe der Hausnummer 41 fuhr die Busfahrerin auf einen am Straßenrand geparkten VW-Transporter auf. Durch den starken Aufprall wurde der Transporter ca. 50 Meter weit in Fahrtrichtung gestoßen. Nach einem Zusammenprall mit einem Baum und dem Durchbrechen eines Zaunes, kam der Kleintransporter im Garten hinter der Umfriedung zum Stehen. Großes Glück hatten der Fahrzeughalter sowie seine 2-jährige Tochter. Diese hatten das Auto wenige Minuten zuvor verlassen. Kurz vor dem Zusammenstoß hatte die Fahrerin des Busses noch versucht, nach links auszuweichen. Ein entgegenkommender 25-jähriger Bückeburger musste deshalb nach rechts ausweichen und überfuhr dabei den Bordstein. Dabei wurde der VW Golf ebenfalls beschädigt. Ein weiterer VW im Nahbereich der Unfallstelle wurde durch umherfliegende Trümmerteile ebenfalls beschädigt. Die Unfallverursacherin kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden wird auf zunächst ca. 80.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008