POL-NI: Versteckspiel zwischen Hamstern und Hosen

(Ell.) In den frühen Morgenstunden des 29.11.2020 wird der Polizei Bad Nenndorf von Anwohnern eine Ruhestörung durch laute Musik und Gegröle gemeldet. Die eingesetzten Kräfte können auf der Straße vor dem Wohnhaus bereits unterschiedliche Personen singen hören. Auf Nachfrage gibt der dort wohnhafte 24-jährige an, sich lediglich mit zwei weiteren Personen in der Wohnung aufzuhalten. Der Aufforderung, die Angaben durch Betreten der Wohnung zu überprüfen, kommen die Beamt*innen nach. Bei der Nachschau haben sie dann reichlich Grund zu Schmunzeln: In der Wohnung werden neben einer weitere Person noch sechs gefüllte Gläser festgestellt. Den dazugehörigen Gästen gelingt es allerdings nicht, sich lange verborgen zu halten. Während sich eine Person erfolglos hinter einer Zimmertür versteckt, kann eine andere Person kauernd hinter einem Hamsterkäfig in einer Ecke festgestellt werden. Der Versuch sich mit einer Decke zu tarnen, schlägt fehl. Eine fünfte Person kann in einem Nachbarraum in einem Kleiderständer liegend vorgefunden werden. Die sechste und letzte Person wird voll bekleidet, sich schlafend stellend im Bett angetroffen. Nachdem alle Personen ihre fehlgeschlagenen Verstecke aufgegeben haben, werden sie nach Feststellung der Personalien der Wohnung verwiesen. Da sich im vorliegendem Fall sechs Personen aus fünf verschiedenen Haushalten in der Wohnung befunden haben, erwarten diese nun Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz und der Corona-Verordnung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bad Nenndorf
Kurhausstraße 4
31542 Bad Nenndorf
Telefon: 05723/94610
E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)