LG: ++ Brand in einer Halle zur Getreidetrocknung auf dem Gelände einer Biogasanlage ++ Feuerwehren im Löscheinsatz ++ 800.000 Euro Schaden ++

Landkreis Uelzen – Rosche

++ Brand in einer Halle zur Getreidetrocknung auf dem Gelände einer Biogasanlage ++ Feuerwehren im Löscheinsatz ++ 800.000 Euro Schaden ++

Zu einem Schadensfeuer mit hohem Sachschaden kam es in den Nachtstunden zum 28.12.22 auf dem Gelände einer Biogasanlage in der Deponiestraße in Rosche. Aus bislang ungeklärter Ursache war es gegen 01:30 Uhr zu einem Feuer in einer Halle zur Getreide- und Holztrocknung auf dem Gelände der Biogasanlage gekommen. In der Trocknungshalle waren in drei gut 18 Meter tiefen Boxen große Mengen Holzscheite und Hackschnitzel gelagert. Die Feuerwehren aus Rosche, Rätzlingen, Teyendorf und Göddenstedt waren im Löscheinsatz und konnten ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzende Biogasanlage und eine Werkstatt verhindern.

Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei beziffert den Sachschaden aktuell mit gut 800.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

++ Bild der Feuerwehr von den Löscharbeiten unter www.polizeipresse.de ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de