LG: ++ Mann bedroht und erzwingt Herausgabe einer Tasche – „Räuber“ im Rahmen der Fahndung durch Diensthundeführer gestellt ++ Fahrt endet im Vorgarten am Baum – Senior leicht verletzt ++ Vandalismus auf

Presse – 08.11.2022 ++

Lüneburg

Lüneburg – Mann bedroht und erzwingt Herausgabe einer Tasche – „Räuber“ im Rahmen der Fahndung durch Diensthundeführer gestellt – Täter vorläufig festgenommen – unter Drogeneinfluss

Nach einem „Straßenraub“ in den späten Abendstunden des 07.11.22 im Bereich eines Parkplatzes Auf der Höhe konnte die Polizei den vermeintlichen Täter im Rahmen der Fahndung stellen und vorläufig festnehmen. Nachdem ein 47-Jähriger auf dem Parkplatz Auf der Höhe sein Fahrzeug gegen 22:30 Uhr verlassen hatte, wurde dieser nach eigenen Angaben durch einen Unbekannten unter Vorhalt einer vermeintlichen Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe seiner Tasche genötigt. Im Anschluss ergriff der Täter zu Fuß die Flucht. Die alarmierte Polizei leitete zeitnah eine Fahndung ein, so dass ein Diensthundeführer zusammen mit seinem Hund die Verfolgung des Täters aufnehmen konnte und den Mann im Umfeld stellen konnte. Der Täter, ein 38 Jahre alter Lüneburger, ließ sich auch vor dem Eindruck durch den Hund widerstandslos festnehmen. Teile des Diebesgutes wurden sichergestellt. Eine mögliche Tatwaffe hatte der Mann, der nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Drogen (Marihuana und Kokain) stand, nicht mehr bei sich. Dafür fanden die Beamten bei dem Lüneburger einen Beutel mit einer Cannabisblüte. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Über eine mögliche Haft-Vorführung wird heute entschieden.

Lüneburg – Fahrt endet im Vorgarten am Baum – Senior leicht verletzt

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 80 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Golf in den Morgenstunden des 08.11.22 in der Stöteroggestraße. Der Mann war gegen 09:00 Uhr beim Einbiegen von der Thorner Straße nach rechts aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, beschleunigte, durchbrach einen Holzzaun, fuhr durch den Vorgarten bis die Fahrt durch einen Baum gestoppt wurde. Der Senior wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 15.000 Euro.

++ Unfallbild unter www.polizeipresse.de ++

Bleckede – Einbruch in Zweifamilienhaus – Bargeld- und Schmuck erbeutet

In ein Zweifamilienhaus in der Delacroixstraße brachen Unbekannte im Verlauf des 07.11.22 ein. Die Täter brachen eine Nebeneingangstür auf, gelangten ins Gebäude und erbeuteten Bargeld sowie Schmuck. Es entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Dahlenburg – „Sprinterfahrer“ übersieht Kind mit Fahrrad – Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Leichte Verletzungen erlitt ein 11 Jahre alter Junge in den Nachmittagsstunden des 07.11.22 in der Lüneburger Straße gegenüber der Pizzeria, Einmündung Johannisstraße. Der Fahrer eines weißen Lieferwagens (vermutlich Mercedes Sprinter) war gegen 16:00 Uhr abgebogen ohne den entgegenkommenden 11-Jährigen mit seinem Fahrrad (schiebend) passieren zu lassen. Dieser wurde durch den Lieferwagen mitsamt Fahrrad „an die Wand gedrückt“, erschrak und verletzte sich leicht. Der Lieferwagenfahrer fuhr weiter. Ein möglicher Zeuge, der Fahrer eines grauen Pkw Ford, vmtl. Kuga, hielt noch an und fragte den Jungen, ob alles in Ordnung ist. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel. 05851-97944-0, entgegen.

Reppenstedt – Radlader auf Baustelle beschädigt

Einen auf einer Baustelle in der Kantstraße abgestellten Radlader beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 04. bis 08.11.22. Dabei wurden Kabel an dem Radlader zerschnitten, so dass ein Sachschaden von einigen hundert Euro entstand. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel. 0413124448-0, entgegen.

Artlenburg – Werkzeuge aus ehemaligen Bauernhof gestohlen

Diverse Werkzeuge stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 06. auf den 07.11.22 aus einem ehemaligen Stallgebäude im Gartenweg. Darunter befanden sich u.a. Bohrer, Bohrmaschine, Säge, Schleifwerkzeuge sowie eine Trennmaschine, so dass ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-90059-0, entgegen.

Bardowick – Vandalismus auf Schulgelände – Polizei ermittelt

Vier Laternen beschädigten Vandalen vermutlich mit einem herausgebrochenen Rundpfahl im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 04. und 07.11.22 auf dem Schulgelände Große Worth. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-79940-0, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Zernien – Einbruch in Werkhalle/Firmengebäude

In eine Werkhalle in der Industriestraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 08.11.22 ein. Die Täter gelangten gewaltsam in die Halle sowie den Bürobereich und öffneten dort einen „leeren“ Tresor. Sie nahmen einen PC sowie Werkzeuge mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Parallel wurde auch in eine weitere Lagerhalle in der Industriestraße eingebrochen. Dort entstand vermutlich nur Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Woltersdorf – Diebe auf Mülldeponie

Den Maschendrahtzaun der Mülldeponie in der Oerenburger Straße durchtrennten Unbekannte im Zeitraum zwischen dem 05. bis 07.11.22, so dass die Täter auf das Gelände gelangten. Dort entleerten sie den Inhalt zweier Metallgitterboxen und transportierten diese ab, so dass ein Sachschaden von gut 600 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow – „geschlagen“

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 23 Jahre alten Mann aus Lüchow. Dieser hatte in den Abendstunden des 07.11.22 in der Rosenstraße gegen 19:30 Uhr zweimal einem 35-Jährigen mit der Faust gegen den Kopf geschlagen, so dass dieser eine Platzwunde erlitt.

Gorleben – Matratze brennt in Kellerrohbau

Zu einem Brand einer Matratze in einem alten Kellerrohbau kam es in den frühen Abendstunden des 07.11.22 auf einem Grundstück Am Zauberwald. Die Freiwillige Feuerwehr Gorleben löschte gegen 18:00 Uhr das Feuer. Sachschaden entstand nicht.

Küsten/Grabow – … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 07.11.22 auf der Kreisstraße 8. Dabei waren insgesamt fünf Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste wurde mit 124 bei erlaubten 80 km/h gemessen.

In den späten Abendstunden des 07.11.22 kontrollierten Beamte auch auf der Bundesstraße 248 bei Grabow. Dort waren weitere drei Fahrer zu schnell unterwegs.

Uelzen

Bienenbüttel – mobile Tankstelle mit Diesel abtransportiert

Eine mobile Tankstelle mit gut 500 Liter Dieselkraftstoff transportierten Unbekannte im Zeitraum vom 03. bis 07.11.22 vom Gelände der Baustelle des Windparks in der Vastorfer Straße. Darüber hinaus wurden mehrere Container aufgebrochen und dabei drei Kartons mit Sprühfarbe mitgenommen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – Streitigkeiten in Obdachlosenwohnheim

Zu Streitigkeiten zwischen einem 25-Jährigen sowie zwei 21 und 30 Jahre alten Bewohnern der Einrichtung Im Böh kam es in den Mittagsstunden des 07.11.22. Nachdem der 25-Jährige vermutlich beleidigende Schriftzüge geschmiert hatte, versuchten die beiden 21 und 3 Jahre alten Uelzener gegen 11:00 Uhr in die Wohneinheit des Mannes einzudringen. Dabei warfen sie mit Steinen ein Fenster ein, beschädigten durch Tritte die Türeinfassung und schossen vermutlich mit einer Luftdruckwaffe Gummigeschosse in die Wohnung. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Wrestedt, OT. Groß Pretzier – gegen Zaun gefahren und abgehauen – Polizei sucht Zeugen

Vermutlich im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 04. und 07.11.22 beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer den Zaun eines Grundstücks in Groß Pretzier 10 an der Kreisstraße 5. Die Polizei konnte Reifenspuren sichern. Es entstand ein Schaden von gut 1.000 Euro an dem Maschendrahtzaun. Auch für die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei möglichen Zeugen/Hinweisgeber. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bodenteich, Tel. 05824-96598-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de