LG: ++ weitere Aufbrüche von Pkw im Lüneburger Stadtgebiet – Gelegenheit macht Diebe – Ihr Auto ist kein Tresor! – Unterstützen Sie unsere Maßnahmen ++ in Leitplanke gefahren – Vorderreifen auf …

Presse – 27.10.2022 ++

Lüneburg

Lüneburg – weitere Aufbrüche von Pkw im Lüneburger Stadtgebiet – Gelegenheit macht Diebe – Ihr Auto ist kein Tresor! – Unterstützen Sie unsere Maßnahmen

Zu weiteren Aufbrüchen und Diebstählen aus abgestellten Pkw im Lüneburger Stadtgebiet kam es im Verlauf des 26.10.22. Dabei wurden u.a. die Scheiben der Beifahrertür zweier im Ebelingweg abgestellter Pkw u.a. VW Golf zwischen 11:30 und 12:00 Uhr eingeschlagen und jeweils Rucksäcke (u.a. mit Lautsprecherboxen) erbeutet. Im Pulverweg wurde zwischen 14:00 und 16:00 Uhr die Seitenscheibe eines VW Passat eingeschlagen. Hier verschwand eine Bauchtasche mit Geldbörse, persönlichen Papieren und EC-Karte sowie Airpods.

Die Polizei sensibilisiert in diesem Zusammenhang nochmals:

– Lassen Sie keine Wertsachen (Handy, Laptop oder Kamera) oder
Bargeld (Geldbörse) sichtbar im Auto liegen. Auch verstecken ist
oftmals nicht sinnvoll, weil die Diebe Versteck erahnen. Nehmen Sie
die Gegenstände stets mit.
– Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf belebten und gut beleuchteten
Parkplätzen ab. – Schließen Sie Fenster, Türen, Kofferraum und
Schiebedach, auch wenn Sie sich nur kurz vom Fahrzeug entfernen.
Achten Sie insbesondere bei einem Funkschlüssel darauf, ob alles
tatsächlich verschlossen ist
Sollten Sie Opfer eines Autoaufbruchs geworden sein, bitte verständigen Sie umgehend ihre örtliche Polizei. Verändern Sie nach Möglichkeit nichts am Fahrzeug. Damit stellen Sie sicher, dass eventuelle Spuren erhalten bleiben.

Verdächtige Personen/Hinweise

Aufgrund der Häufung von Pkw-Aufbrüchen in den letzten Wochen bittet die Polizei Auffälligkeiten von verdächtigen Personen oder Begebenheiten mit Bezug zu abgestellten/geparkten Fahrzeugen (u.a. auf Parkplätzen, Seitenstreifen, etc.) zeitnah der Polizei telefonisch mitzuteilen, um die Ermittlungen und Maßnahmen in diesem Bereich zu unterstützen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Lüneburgerin erneut renitent und auffällig

Nicht zum ersten Mal wurde eine 27 Jahre alte Lüneburgerin in den Morgenstunden des 27.10.22 auffällig und übergriffig. Bereits in der Vergangenheit war die Frau durch Sachbeschädigungen und Vandalismus aufgefallen. In den Morgenstunden gegen 09:40 Uhr schien die Lüneburger zum wiederholten Mal beim Stadtteiltreff in der Lossiusstraße und griff einen 47 Jahre alten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an. Die Frau warf dem Mann eine Glasflasche gegen den Kopf und attackierte diesen auch mit einem Stein, der den Mann am Bein traf und verletzte. Der Frau flüchtete im Anschluss.

Amelinghausen – „Wer schlägt geht!“ – Häusliche Gewalt

Für zehn Tage aus der gemeinsamen Wohnung verwies die Polizei einen 48-Jährigen in den Abendstunden des 26.10.22. Mann hatte seine Frau gegen 19:30 Uhr im Rahmen eines Streites beleidigt und ihr nicht nur verbal massiv gedroht. Die Polizei brachten den Mann aus der Wohnung und leitete entsprechende Strafverfahren ein.

Lüneburg – in Leitplanke gefahren – Vorderreifen auf Ostumgehung verloren

In die Leitplanke fuhr ein 31 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Golf in den Nachmittagsstunden des 26.10.22 auf der Lüneburger Ostumgehung – Bundesstraße 4. Der Mann war gegen 16:45 Uhr von der A39 in Richtung Süden unterwegs, fuhr in die rechte Leitplanke, verlor seinen rechten Vorderreifen und kommt in der linken Leitplanke zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von gut 5.000 Euro.

Lüneburg – betrunken unterwegs – 1,9 Promille

Eine 43 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Suzuki stoppte die Polizei in den frühen Morgenstunden des 27.10.22 in der Universitätsallee. Bei der Kontrolle der Frau gegen 05:30 Uhr stellten die Beamten bei dieser einen Alkoholwert von 1,9 Promille fest. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eine Blutentnahme veranlasst.

Amt Neuhaus, OT. Dellien – Pedelec-Fahrer stürzt – mit schweren Kopfverletzungen in Klinik geflogen

Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 83 Jahre alter Pedelec-Fahrer in den Nachmittagsstunden des 26.10.22 in der Dorfstraße. Der Senior war gegen 15:30 Uhr alleinbeteiligt aus ungeklärter Ursache gestürzt. Die Polizei ermittelt, ob möglicherweise Alkohol im Spiel war. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Hamburg geflogen.

Lüneburg/Wendisch Evern – … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 26.10.22 auf der Kreisstraße 37. Dabei waren insgesamt fünf Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste wurde mit 77 bei erlaubten 50 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – Einbruch in Vereinsheim – Polizei ermittelt

In das Vereinsheim des Tennisclubs im Plater Weg brachen Unbekannte in der Nacht zum 26.10.22 ein. Die Täter brachen eine Tür auf und gelangten ins Gebäudeinnere. Es entstand ein Schaden von gut 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow – Einbruch in Container scheitert

In einen Container der Zulassungsstelle in der Tannenbergstraße versuchten Unbekannte in der Nacht zum 26.10.22 einzubrechen. Die Täter versuchten sich an einem Fenster, scheiterten jedoch. Es entstand ein Sachschaden von gut 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Göhrde, OT. Metzingen – Anhänger löst sich beim Abbiegen

Beim Abbiegen mit seinem Pkw Mercedes löste sich der Anhänger am Gespann des 77 Jahre alten Fahrers in den Nachmittagsstunden des 26.10.22 auf der Bundesstraße 216 – Einmündung Landesstraße 255. Der Anhänger rutschte gegen 15:30 Uhr von der Kupplung und beschädigte ein Verkehrszeichen. Es entstand geringer Sachschaden.

Uelzen

Bad Bevensen – „renitenter“ Ladendieb

Mit einem renitenten Ladendieb hatte es Angestellte und Polizei in den frühen Nachmittagsstunden des 26.10.22 in einem Lebensmitteldiscounter in der Medinger Straße zu tun. Der 42-Jährige aus der Region hatte gegen 14:00 Uhr mehrere Flaschen Schnaps in seinen Rucksack gesteckt und versucht den Kassenbereich zu passieren. Die Angestellten bemerkten dieses und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Ladendieb drohte mit Schlägen und versuchten sich aus den Griffen zu befreien. Neben der Strafanzeige wurde auch ein Hausverbot gegen den 42-Jährigen ausgesprochen.

Wrestedt – Betrunkener in Pkw – 2,35 Promille

Mit blau angelaufenen Kopf in einem Pkw sitzend/schlafend stellten mehrere Passanten einen 46-Jährigen in den späten Nachmittagsstunden des 26.10.22 in Esterholz fest. Die Passanten gingen von einem Notfall aus und alarmierten gegen 17:30 Uhr Polizei und Rettungsdienst. Während die Rettungskräfte auf der Anfahrt waren, wachte der Mann am Steuer des Pkw BMW auf und versuchte wegzufahren. Die Passanten hinderten den 46-Jährigen daran. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 2,35 Promille festgestellt.

Bad Bodenteich – betrunkener Radfahrer – 1,94 Promille

Einen betrunkenen Radfahrer stoppte die Polizei in den späten Mittagsstunden des 26.10.22 im Bereich der Landesstraße 265 – Schostorfer Straße. Bei der Kontrolle des 60-Jährigen gegen 13:00 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,94 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Bad Bevensen – betrunkener Radfahrer – 2,1 Promille

Einen weiteren betrunkenen Radfahrer stoppte die Polizei in den späten Mittagsstunden des 26.10.22 im Bereich der Medinger Straße. Bei der Kontrolle des 42-Jährigen gegen 14:30 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 2,1 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de