LG: ++ Ladendieb nach Fahndung gestellt – Polizeibeamte gezielt ins Gesicht bespuckt ++ Pärchen pöbelt junge Frauen an, spuckt und schlägt – Polizei ermittelt ++ Steuercomputer und Solarmodul von …

Presse – 14.06.2022 ++

Lüneburg

Lüneburg – Ladendieb nach Fahndung gestellt – Polizeibeamte gezielt ins Gesicht bespuckt

Mehr als widerlich verhielt sich abermals ein bereist polizeilich bekannter 35-Jährigen. Nachdem Polizeibeamte den Lüneburger in den späten Nachmittagsstunden des 13.06.22 nach einem Ladendiebstahl (Diebstahl von 27 Tüten Pistazien in einem Einkaufsmarkt in der Hindenburgstraße) im Rahmen der Fahndung in der Hindenburgstraße stellen konnten, bespuckte der Mann gezielt eine Polizei auch mit Speiseresten ins Gesicht. Auch aufgrund der bereits bekannten gesundheitlichen Umstände des 35-Jährigen ermittelt die Polizei wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Lüneburg – Pärchen pöbelt junge Frauen an, spuckt und schlägt – Polizei ermittelt

Nachdem sich ein Pärchen in den Nachmittagsstunden des 13.06.22 lautstark auf offener Straße in der Konrad-Zuse-Allee stritten, wurden zwei 23 und 25 Jahre alte Fußgängerinnen auf die beiden aufmerksam. Das gefiel dem Pärchen gar nicht, näherten sich den jungen Frauen und pöbelten auch diese blöd an. Die Frau (des Pärchens) spuckte daraufhin der 23-Jährigen ins Gesicht und schlug sie mit der Faust gegen den Oberkörper. Als die 25-Jährigen eingreifen wollte, schlug der Mann sie ebenfalls mit der Faust und versuchte sie festzuhalten. Als die Frauen den Notruf wählten, ergriff das Pärchen mit einem E-Scooter sowie einem Fahrrad die Flucht. Das Pärchen wird wie folgt beschrieben …

Täter:

– 165 cm groß
– 18-20 Jahre alt
– dünne Gestalt
– kurze schwarze Haare
– auffälliger Schnauzbart
– schwarze Regenjacke, dunkelblaue Hose/Jeans
Täterin:

– 165 bis 170 cm groß
– 16-18 Jahre alt
– leicht korpulente Gestalt („pummelig“)
– rundes Gesicht
– Langer Pferdeschwanz, Haarfarbe am Ansatz bis zur Mitte braun,
danach blond gefärbt.
– langer hellbrauner Wildledermantel, schwarze Hose
Die Polizei ist zuversichtlich das Pärchen zeitnah ermitteln zu können. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzungen wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg – unter Alkohol- und Drogeneinfluss – in Gewahrsam

Mit zwei 28 und 37 Jahre alten stark alkoholisierten und unter Drogen stehenden Männern hatte die Polizei „alle Hände voll“ zu tun in den Mittagsstunden des 13.06.22 im weiteren Umfeld der Universität, Universitätsallee und Heinrich-Böll-Straße. Die beiden Männer waren aufgrund ihres Zustands gegen 13:15 Uhr negativ aufgefallen, kamen mehreren Platzverweisen nicht nach, fielen dann beim „Klauen“ von Alkohol in einer Tankstelle auf und wurden zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten letztendlich in Gewahrsam genommen. Zuvor belästigten und verängstigten die Männer auch noch einen 8-Jährigen, der mit seinem Fahrrad an den Betrunkenen vorbeifahren wollte. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet und eine Kostenrechnung für die „Beherbergung“ bei der Polizei wird erstellt.

Lüneburg – „kräftiger Herr mit Hund als Zeuge gesucht“ – Serie von Sachbeschädigungen am Morgen des 04.06.22 – Am Ilmenauufer

Nach insgesamt sechs Sachbeschädigungen und zwei Beleidigungen ermittelt die Polizei gegen einen 28 Jahre alten Lüneburger (siehe auch Sachverhalt „Lüneburg – unter Alkohol- und Drogeneinfluss – in Gewahrsam“) nach einem Vorfall in den Morgenstunden des 04.06.22 Am Ilmenauufer – Ilmenaugarten. Gegen sieben Uhr hatte der Lüneburger u.a. durch Steinwürfe Fensterscheiben beschädigt. Für die Ermittlungen wäre es wichtig, wenn sich ein Zeuge „kräftiger Mann mit Hund“, der mit seinem Hund spazieren war und sich auf Höhe des Spielplatzes vermutlich mit dem Täter gesprochen hat, sich mit der Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215 bzw. -8306-2412, in Verbindung setzt. Der Zeuge hat sich bis jetzt noch nicht bei der Polizei gemeldet, wäre für die beweiskräftige Ermittlung des Täters wichtig.

Adendorf – alleinbeteiligt verunfallt – ungebremst gegen den Baum -leicht verletzt

Ungebremst mit einem Baum kollidierte ein 65 Jahre alter Fahrer eines Pkw Ford Focus in den Morgenstunden des 14.06.22 auf der Bundesstraße 209 – Artlenburger Landstraße. Der Mann aus Boizenburg war gegen 07:00 Uhr aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Er erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von gut 8.500 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg – Einbruch in ehemalige Discothek

Bereits im Zeitraum vom 05.05. bis 13.06.22 brachen Unbekannte in die Räumlichkeiten der ehemaligen Discothek, Zur Pyramide, ein. Hier wurde eine Tür aufgebrochen und diverse Gegenstände wie u.a. ein Rasenmäher mitgenommen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-98576-0, entgegen.

Gartow – Leitbaken mitgenommen

Insgesamt drei Leitbaken aus Kunststoff (Verkehrszeichen 600) stahlen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 10. und 12.06.22 an der Landesstraße 256 – Springstraße. Es entstand ein Schaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Gartow, Tel. 05846-97963-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen – renitente Ladendiebin – Kosmetik & Schmuck

Kosmetische Artikel sowie günstigen Schmuck im Wert von insgesamt 50 Euro wollte eine 21-Jährige in den Mittagsstunden des 13.06.22 in einem Drogeriemarkt in der Veerßer Straße „mitgehen“ lassen und versuchte die Gegenstände in ihrem Rucksack durch den Kassenbereich zu schleusen. Mitarbeiterinnen ertappten und verfolgten die flüchtende junge Frau. Als diese gestellt wurde, schlug sich um sich und trat eine Mitarbeiterin. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Uelzen – Einbruch in Lagerhalle

In eine Lagerhalle in der Salzwedler Straße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 08. bis 13.06.22 ein. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen, waren ins Gebäude gelangt und transportierten vermutlich mit einem Pkw diverse Werkzeuge ab. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen, OT. Holdenstedt – Sachschaden auf Grundschulgelände – „Klopfer“-Fläschchen für DNA- und Fingerspuren gesichert

Einen Sachschaden von gut 400 Euro verursachten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 10. und 13.06.22 auf dem Gelände der Grundschule in der Holdenstedter Straße. Die Personen waren über den Zaun geklettert, hatten im Innenhof Alkohol getrunken („Klopfer“) und dabei euch mit den Flaschen eine Scheibe der Sporthalle eingeworfen. Parallel wurde eine Schuppentür beschädigt. Die Polizei sicherte u.a. die Flaschen auch für mögliche DNA- (Speichel) bzw. Fingerspuren! Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf – betrunken unterwegs – 1,53 Promille

Einen 45 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW stoppte die Polizei in den frühen Mittagsstunden des 13.06.22 Am Botanischen Garten. Bei der Kontrolle des Mannes aus der Region stellten die Beamten gegen 11:30 Uhr bei diesem einen Alkoholwert von 1,53 Promille fest. Die Fahrerlaubnis des Mannes wurde im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sichergestellt.

Wrestedt, OT. Wieren – Steuercomputer und Solarmodul von Beregnungsanlage demontiert

Während des laufenden Betriebs demontierten Unbekannte einen Steuerungscomputer, das Solarmodul sowie die Batterie von einer auf dem Acker laufenden Beregnungsanlage an der Landesstraße 270. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Wrestedt, Tel. 05802-98715-0, en

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de