POL-LG: ++ Wendisch Evern – Diverse Sachbeschädigungen zum Jahresanfang – Zeugen gesucht ++ Lüneburg – Einbruch in Geschäft – Zeugenhinweise ++ Uelzen – Häusliche Gewalt endet in der Zelle ++

Pressemitteilung der

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 14.01.2022

Lüneburg

Wendisch Evern – Diverse Sachbeschädigungen zum Jahresanfang – Zeugen gesucht

In den vergangenen Tagen kam es zu diversen Anzeigen aufgrund von Sachbeschädigungen im Stadtgebiet von Wendisch Evern. Die Tatzeiträume liegen vermutlich zwischen dem 31.12.21 und dem 12.01.22, wobei einige Taten nach ersten Erkenntnissen wahrscheinlich auf die Silvesternacht bzw. unmittelbar danach beschränkt werden konnten.

– Unbekannte beschädigten unter anderem einen Schuppen auf dem
Gelände der Grundschule in Wendisch Evern in der Ringstraße. Zudem
wurde eine Mauer beschädigt.
– Außerdem wurden auf dem Gelände des Kindergartens im Birkenweg
einige Schuppen mit Farbe beschmiert. Eine ebenfalls in der Straße
befindliche „Bücherzelle“ (Bücheraustauschbörse) wurde auch
beschädigt. In der Straße wurden zudem weitere Schilder und Wände mit
Farbe beschmiert.
– Das Bushaltestellenhäuschen der Haltestelle „Auf der Hausstelle“
in der Dorfstraße wurde ebenfalls auf der einen Seite zerstört,
sodass ein erheblicher Sachschaden entstand.
Der Sachschaden aller Taten liegt bei einigen tausend Euro. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann meldet sich bitte bei der Polizei Barendorf, Tel. 04137-808870.

Lüneburg – Einbruch in Restaurant – Mutmaßliche Täter im Nahbereich festgestellt

In der Nacht des 14.01. gegen 03:30 Uhr kam es in der Straße Auf der Altstadt zu einem Einbruch in ein dortiges Restaurant. Zunächst Unbekannte beschädigten die Türverglasung des Objektes und lösten so einen Alarm aus. Die unbekannten Täter begaben sich in das Objekt und durchsuchten dies. Durch die alarmierte Polizei konnten im Rahmen der Fahndung zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche angetroffen werden, welche gerade im Begriff waren Marihuana zu konsumieren. Die weiteren Ermittlungen zu dem Einbruch laufen. Der Sachschaden liegt bei einigen hundert Euro.

Lüneburg – Einbruch in Geschäft – Zeugenhinweise

Bereits in der Nacht des 13.01. gegen 02:15 Uhr kam es in der Grapengießerstraße zu einem Einbruch in ein Geschäft. Bisher unbekannte Täter gelangten in das Objekt und entwendeten nach ersten Erkenntnissen mehrere Kleidungsstücke. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz der Zulassungsstelle – Zeugenhinweise

Ein bisher unbekanntes Fahrzeug touchierte am 13.01. zwischen 10:00 und 11:00 Uhr einen geparkten Pkw BMW. Bei der Unfallörtlichkeit handelte es sich um den Parkplatz der Kfz-Zulassungsstelle in der Straße Am Springintgut. Der BMW wurde bei dem Unfall beschädigt, sodass ein Sachschaden von 1500 Euro entstand. Der Verursacher flüchtete.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Kleinbrand auf der Toilette – keine Verletzten

Am Morgen des 14.01. kam es gegen 10:30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einer Toilette innerhalb der Schule Am Schwalbenberg zu einem Kleinbrand. Das Gebäude wurde vorläufig evakuiert. Der Brand wurde durch die alarmierte Feuerwehr Lüneburg gelöscht. Es gab keine Verletzten und es entstand kein Gebäudeschaden. Die Polizei ermittelt.

Lüneburg – Diebstahl aus Firmengebäude – Zeugenhinweise

Zu einem Einbruch in ein Firmengebäude kam es am 13.01. gegen 22:00 Uhr in der Neuetorstraße. Unbekannte entglasten die Eingangstür und verschafften sich so Zutritt in das Objekt. Aus diesem entwendeten die Unbekannten unter anderem ein Wertgelass, sowie Fahrzeugschlüssel. Eine Spurensicherung im Objekt wurde durchgeführt. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Bardowick – Versuchter Diebstahl eines Wohnmobils – Zeugenhinweise

Zu einem versuchten Diebstahl eines Wohnmobils kam es in der Nacht des 14.01. gegen 01:00 Uhr im Grabenkamp. Ein bisher unbekannter Täter öffnete nach ersten Erkenntnissen auf bislang unbekannte Art und Weise die Fahrertür des geparkten Wohnmobils und begibt sich ins Fahrzeuginnere. Im Anschluss flüchtet der Täter unverrichteter Dinge. Videoaufzeichnungen zu der Tat sind durch die Polizei gesichert worden. An dem Wohnmobil entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Personenbeschreibung:

– Männlich – dunkel bekleidet – maskiert – schlank
Wer Hinweise zu der Person geben kann oder weitere Beobachtungen zum Tatzeitpunkt getroffen hat, meldet sich bitte bei der Polizei Bardowick unter 04131-799400.

Amelinghausen – Sachbeschädigung am Pkw – Zeugenhinweise

Zwischen dem 13.01. und dem 14.01. wurde auf einem Parkplatz in der Oldendorfer Straße ein Pkw VW Golf durch Unbekannte beschädigt. Im Bereich der Fahrertür und der rechten Fahrzeugseite konnten Lackkratzer festgestellt werden, welche vermutlich durch einen spitzen Gegenstand verursacht wurden. Der Sachschaden liegt bei 1500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeistation Amelinghausen, Tel. 04132-939820, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – alkoholisierter E-Scooter-Fahrer

Bei einer Verkehrskontrolle am Abend des 13.01. in der Theodor-Körner-Straße wurde festgestellt, dass der 47-jährige Fahrer eines E-Scooters unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab mehr als 1,4 Promille. Dem 47-Jährigen wurde aus diesem Grund Blut abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Lüchow – Fahrzeug entfernt sich unerlaubt vom Unfallort – Garagentor beschädigt – Hinweise

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es zwischen dem 12.01. und dem 13.01. in der der Straße Dannenberger Gang. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigte vermutlich beim Rangieren ein Blechgaragentor. Dies wurde dabei deformiert und lässt sich folglich nicht mehr öffnen. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich vom Unfallort. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, 05841-1220, entgegen.

Bergen (Dumme) – Reh ausgewichen und mit mehreren Bäumen kollidiert

Bei einem Verkehrsunfall am Abend des 13.01. gegen 22:20 Uhr auf der Kreisstraße 6 zwischen Jiggel und Gistenbeck wurde eine 19-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Mini leicht verletzt. Die 19-Jährige wich nach ersten Erkenntnissen einem Reh aus, welches die Fahrbahn kreuzte. In der Folge kam die Fahrzeugführerin nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit mehreren Bäumen, wodurch sie auf die andere Fahrbahnseite geschleudert wurde und mit einem Leitpfosten kollidierte. Die 19-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 9000 Euro.

Uelzen

Uelzen – Häusliche Gewalt endet in der Zelle – diverse Strafverfahren eingeleitet

Ein 36-jähriger Uelzener befand sich am 13.01. gegen 23:30 Uhr in der Gudesstraße. Hier blendete er nach ersten Erkenntnissen mit einem Laserpointer Fahrzeugführer in ihren Pkw. Daraufhin kam es mit Insassen eines Pkw zu einem Streitgespräch in dessen der 36-Jährige einen der Insassen tritt und unter anderem mehrfach mit einer mitgeführten Schreckschusswaffe in die Luft schießt.

Gegen 01:40 Uhr kam es dann innerhalb einer Wohnung mit dem 36-Jährigen zu einem Streit. Im Rahmen einer Körperlichen Auseinandersetzung kam es zwischen ihm und der Mutter seiner Ex-Partnerin zu einer Körperverletzung. Durch die alarmierte Polizei wurde der 36-Jährige aus der Wohnung geführt. Hierbei trat dieser einen der eingesetzten Beamten und beleidigte diesen. Der 36-Jährige verbrachte die restliche Nacht in der Zelle. Den 36-Jährigen erwarten nun diverse Strafverfahren.

Uelzen – Verkehrsunfallflucht – Zeugenhinweise

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es vermutlich zwischen dem 06.01. und dem 07.01. auf einem Parkplatz in der Straße Lehmkuhle. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stößt vermutlich mit der Anhängerkupplung gegen einen geparkten Pkw VW und entfernte sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden an dem Pkw liegt bei 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-9300, entgegen.

Uelzen – Verkehrskontrolle eines Pkw – Mitfahrer versucht zu flüchten

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle eines Pkw VW in der Salzwedeler Straße am Abend des 13.01. versuchte ein Mitfahrer in dem Pkw sich fußläufig der Kontrolle zu entziehen. Der 31-Jährige flüchtete aus dem anhaltenden Pkw und kam kurzzeitig danach auf einem Gehweg zu Fall. Durch die Polizeibeamten konnte bei der Person ein Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Zudem hatte der 31-Jährige Betäubungsmittel bei sich, welche ebenfalls sichergestellt wurden.

Gerdau – Betrunkener Fahrzeugführer verursacht Unfall

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Morgen des 14.01. gegen 06:30 Uhr auf der Bundesstraße 71 im Bereich Gerdau. Ein 59-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW kam mit seinem Pkw teilweise auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw Ford. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der 59-Jährige beabsichtigte trotz des Unfalls weiterzufahren, wobei er durch den 33-jährigen Fahrer des Pkw Ford gestoppt werden konnte. Ein Atemalkoholtest bei dem 59-Jährigen ergab mehr als 1,5 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Julia Westerhoff
Telefon: 04131-8306-2515
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de