LG: ++ „Wasserschaden“ – Abfluss von Waschbecken verstopft und Wasser aufgedreht ++ Mülltonne vor Grundschule angezündet – Jugendliche im Visier ++ Unbekannter schlägt mit Teleskopschlagstock …


Presse – 14.09.2021 ++

Lüneburg

Bleckede – „handfeste Auseinandersetzung“

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 33 Jahre alten Mann aus Bleckede nach einem Übergriff in den Mittagsstunden des 13.09.21 auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios im Schiedenitzweg. Der Mann hatte gegen 12:30 Uhr einem 28-Jährigen eine „Kopfnuss“ gegeben und ihm einen Faustschlag verpasst. Die Männer kennen sich vom Sehen, wobei es nach ersten Angaben kein Vorgeschehen zu dem Übergriff gegeben haben soll. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Lüneburg – Unbekannter schlägt mit Teleskopschlagstock unvermittelt zu

Zu einem unvermittelten Angriff kam es in den frühen Abendstunden des 13.09.21 im Bereich einer Bushaltestelle Auf den Blöcken. Ein Unbekannter hatte sich gegen 18:30 Uhr mit einem E-Scooter der Haltestelle genähert und schlug unvermittelt einem 48-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock zunächst auf den Unterarm und anschließend ins Gesicht. Der Mann erlitt eine Risswunde an der Oberlippe und eine Schwellung. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Unbekannte fuhr weiter und verschwand. Der wird wie folgt beschrieben: ca. 185cm groß, schlank, ca. 20 Jahre, dunkle Kleidung, Drei-Tage-Bart, südländische Erscheinung. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Thomasburg – Schutzfließ von Miete gestohlen

Mehrere hundert Meter Schutzfließ (Plane), die als Nässeschutz auf einem Feld im Breetzer Weg gelagerten Stroh- und Heuballen installiert war, transportierten Unbekannte im Zeitraum vom 11. auf den 12.09.21 ab und nahmen dieses mit. Die Polizei konnte entsprechende Reifenspuren eines Transportfahrzeugs sichern. Es entstand ein Sachschaden von gut 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel. 05852-95117-0, entgegen.

Lüneburg – Mülltonne vor Grundschule angezündet – Jugendliche im Visier

Zum Brand einer Mülltonne vor einer Grundschule in der Schulstraße kam es in den späten Abendstunden des 13.09.21. Vermutlich mehrere Jugendliche hatten gegen 23:20 Uhr die Tonne in Brand gesetzt. Eine Mitarbeiterin der angrenzenden Kinder- und Jugendunterkunft löschte das Feuer. Die Feuerwehr Lüneburg war parallel mit einem Löschfahrzeug vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Die Ermittlungen zu den vermeintlichen Tätern dauern an.

Lüneburg – Präsenz- und Kontrollmaßnahmen in Sachen Drogen- und Straßenkriminalität

Ihre Präsenz- und Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung der Drogen- und Beschaffungskriminalität setzte die Polizei auch im Verlauf des 13.09.21 im Lüneburger Stadtgebiet fort. Dabei wurde im Rahmen einer Personenkontrolle gegen 16:00 Uhr in der Dahlenburger Landstraße bei einem 20-Jährigen zwei Plastikverpackungen mit pflanzlicher Substanz, ein Tablettenblister und eine Feinwaage aufgefunden und sichergestellt. Am Abend stellten die Beamten in der Schrangenstraße bei einem 22-Jährigen ein Klemmleistenbeutel mit einer grünlich-bräunlichen, krümeligen Substanz und eine Feinwaage fest- und sichergestellt. Die Person ist bereits in der Vergangenheit mit Betäubungsmitteln angetroffen worden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Weitere Kontrollen folgen …

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – „Wasserschaden“ – Abfluss von Waschbecken verstopft und Wasser aufgedreht

Einen Sachschaden von mehr als 5.000 Euro verursachten Unbekannte in einer Werkstatt der DAA im Berthold-Roggan-Ring im Zeitraum vom 13. auf den 14.09.21. Unbekannte hatten den Abfluss eines Wasserbeckens verstopft und öffneten den Wasserhahn. Das Wasser lief mehrere Stunden aus dem Waschbecken und überflutete mehrere Teile der Werkstatt, so dass erheblicher Sachschaden entstand. Die Polizei ermittelt.

Lüchow, OT. Grabow – Strohmiete mit Rundballen brennen – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Zu einem Brand einer Strohmiete aus fast 60 Rundballen kam es in den Nachtstunden zum 14.09.21 in Grabow – Marmelkuhlen. Es brannte eine Fläche von gut 30x15m². Die Feuerwehr war im Löscheinsatz. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Wustrow – Mann randaliert in und außerhalb einer Einrichtung

In- und außerhalb seiner Einrichtung randalierte ein33-Jähriger in den Abendstunden des 13.09.21 in Wustrow. Dabei beschädigte er gegen 19:00 Uhr durch Werfen jeweils eines Steines zwei geparkte Pkw der Marken Opel an den Scheiben. Außerdem schlug der 33-Jährigen einem Mitarbeiter der Einrichtung mit der Faust ins Gesicht. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro.

Lüchow – betrunken mit dem Fahrrad unterwegs – 2,5 Promille

Einen 72 Jahre alten Radfahrer stoppte die Polizei in den Abendstunden des 13.09.21 in der Drawehner Straße. Bei der Kontrolle des Seniors gegen 21:10 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von mehr als 2,5 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Uelzen

Uelzen – Fahrraddieb flüchtet

Einen unbekannten Fahrraddieb beobachteten Passanten in den späten Nachmittagsstunden des 13.09.21 in der Bahnhofstraße. Der Mann hatte gegen 17:30 Uhr ein unverschlossenes Fahrrad vor dem Kaufland-Markt mitgenommen und entwendet. Der Täter hatte zuvor Chips im Markt gekauft, nahm sich das Fahrrad und fuhr in Richtung Bahnhof davon. Der südländisch aussehende Mann trug eine helle Jeans, auffällige bunte Jacke mit der Aufschrift „Armani“. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Suderburg – Einbruch in Sportzentrum scheitert – Sachschaden verursacht

Das Fenster am Sportzentrum im Gänsekamp versuchten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 11. Und 13.09.21 einzuschlagen. Ein Eindringen ins Gebäude misslang. Parallel wurde jedoch ein außen am Gebäude installierter Feuerlöscher beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von gut 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Suderburg, Tel. 05826-95897-0, entgegen.

Uelzen, OT. Oldenstadt – Einbruch in Vereinsheim

In das Vereinsheim Zum See in Oldenstadt brachen Unbekannte im Zeitraum vom 12. Auf den 13.09.21 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Scheibe und erbeuteten Süßigkeiten. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – Lkw-Fahrer fährt rückwärts – Kollision

Zu einer Kollision beim Rückwärtsrangieren kam es in den Morgenstunden des 13.09.21 auf der Bundesstraße 4. Ein 24 Jahre alter Fahrer eines Lkw Fiat Ducato mit Anhänger war gegen 09:45 Uhr im Bereich einer Baustelle rückwärtsgefahren, so dass der Anhänger in den Fahrbahnbereich der Bundesstraße kam. Der Fahrer eines anderen Lkw Mercedes Atego konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, so dass ein Sachschaden von gut 7.000 Euro entstand. Der Anhänger war nicht mehr fahrbereit. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 24-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Gespann besaß. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Bad Bevensen – Kollision zweier Pkw – leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 83 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Ford in den Nachmittagsstunden des 13.09.21 bei einer Kollision auf der Landesstraße 252 – Seedorfer Kreuz. Ein 54 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Golf wollte gegen 16:00 Uhr nach links abbiegen und übersah die entgegenkommende Ford-Fahrerin. Es entstand ein Sachschaden von gut 11.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

(Visited 146 times, 2 visits today)