POL-LG: ++ volltrunken am Steuer ++ Betrug am Telefon ++ bei Eisglätte verunfallt ++

Lüneburg

Lüneburg – volltrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Gegen einen 31 Jahre alten Lüneburger hat die Polizei am Donnerstagmorgen ein Verfahren eingeleitet, da der dringende Verdacht besteht, dass er volltrunken mit seinem BMW gefahren ist und drei Pkw sowie ein Straßenschild beschädigt hat. Am 08.04.21, gegen 05.05 Uhr, wurde die Polizei alarmiert, dass sich in der Straße ein Verkehrsunfall ereignet habe. Zeugen hatten zudem zwei Personen beobachtet, die sich von dem BMW zu Fuß entfernt hatten. Nach ersten Ermittlungen war der BMW-Fahrer mit dem Pkw gegen einen weiteren BMW und zwei Pkw der Marke VW gestoßen. Bei dem Unfall wurden mehrere Airbags im BMW ausgelöst. Ein Alkoholtest des 31-Jährigen ergab einen Wert von 2,22 Promille. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen und die Polizei leitete Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ein.

Reppenstedt – Portemonnaie gestohlen

Am 07.04.21, zwischen 11.15 und 11.30 Uhr, wurde einer 81-Jährigen die Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren gestohlen. Die Seniorin hielt sich in diesem Zeitraum bei einem Lebensmitteldiscounter im Wiesenweg auf. Die Geldbörse befand sich in ihrem Einkaufsbeutel, welcher wiederum im Einkaufswagen lag. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/700400, entgegen. Die Polizei warnt: tragen Sie ihr Geld, die Geldbörse und andere wichtige Dinge an ihrem Körper. Sowohl im Einkaufswagen liegende Behältnisse oder Außentaschen der getragenen Kleidung stellen für Diebe kein Hindernis dar.

Adendorf – Einbruch bei Sportverein

In die Garage eines Sportvereins am Scharnebecker Weg brachen unbekannte Täter zwischen dem 05.04.21, 15.00 Uhr, und dem 07.04.21, 07.30 Uhr, ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und stahlen eine Motorsense sowie einen Laubbläser. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Adendorf/ Lüneburg – bei Eisglätte verunfallt

Am 08.04.21, gegen 07.50 Uhr, befuhr eine 21-Jährige mit ihrem Ford die K 30 von Scharnebeck kommend. Aus eisglatter Fahrbahn kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Straßengraben und überschlug sich dort, bevor der Pkw auf dem Dach zum Liegen kam. Die 21-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, am Pkw entstanden Sachschäden von ca. 3.500 Euro.

Bereits am Mittwochmorgen war im Ochtmisser Kirchsteig eine 43-Jährige mit ihrem Leichtkraftrad bei Straßenglätte gestürzt, als sie in die Schomakerstraße hatte abbiegen wollen. Der Unfall ereignete sich am 07.04.21, gegen 05.35 Uhr. Ca. eine Stunde später stürzte auch eine 61-jährige Fahrradfahrerin bei Glätte, als sie von der Sülztorstraße in die Wallstraße hatte einbiegen wollen. Beide Frauen wurden bei den Unfällen jeweils leicht verletzt.

Dahlenburg/ Lüneburg – Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Am 07.04.21, zwischen 12.20 und 12.50 Uhr, stieß ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen schwarzen Hyundai, der in der Lüneburger Straße in Dahlenburg auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes abgestellt war. An dem Hyundai entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Ebenfalls am Mittwoch, zwischen 11.00 und 13.45 Uhr, wurde auch ein BMW, der auf einem Parkplatz in der Hindenburgstraße abgestellt war. An den BMW entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro. In beiden Fällen fuhren die Unfallverursacher davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nehmen die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/979440, bzw. die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – aufgefahren – nach Unfall leicht verletzt

Am 07.04.21, gegen 13.50 Uhr, kam es in der Willy-Brandt-Straße zu einem Auffahrunfall. Eine 31-Jährige war mit ihrem Ford auf den Smart eines 21-Jährigen aufgefahren. Dieser abgebremst, da in Höhe des Busseweges eine 41-Jährige mit ihrem VW verkehrsbedingt angehalten hatte. Der Smart-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden von ca. 11.000 Euro.

Adendorf – Betrug am Telefon

Eine 54-Jährige erhielt am Dienstagnachmittag, 06.04.21, einen Anruf von Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter eines Geldinstitutes vorstellten. In Folge gelang es den Betrügern die 54-Jährige zu überzeugen eine TAN-Nummer zu generieren und telefonisch weiterzugeben. Hierdurch war es den Betrügern möglich eine Überweisung von mehreren tausend Euro vom Konto der Geschädigten zu veranlassen.

Lüchow-Dannenberg

– keine relevanten Meldungen –
Uelzen

Uelzen – Pkw gestohlen

Der Diebstahl eines grauen Kia von dem Gelände eines Autohauses in der Hansestraße wurde am Mittwochmorgen, 08.04.21, bei der Polizei angezeigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Die Tat ereignete sich zwischen dem 01. und 08.04.21. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Bad Bevensen – volltrunken am Steuer

Ein 51 Jahre alter Skoda-Fahrer wurde am Spätnachmittag des 07.04.21 im Bereich eines Parkplatzes an der Brückenstraße von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Skoda-Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Dem 51-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Emmendorf – Pkw zerkratzt

Ein Audi, der in der Zeit vom 06.04.21, 18.00 Uhr, bis zum 07.04.21, 13.30 Uhr, in der Straße Am Harzenberg abgestellt war, wurde in diesem Zeitraum von einem unbekannten Täter zerkratzt. An dem Audi entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/976550, entgegen.

Wrestedt – 20.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

Sachschaden von ca. 20.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochabend, 07.04.21, auf der L 270 zwischen Wieren und Overstedt entstanden. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 21 Jahre alte Fahrer eines VW Touareg den vorausfahrenden BMW eines 26-Jährigen unmittelbar vor einem Bahnübergang überholt. Während des Überholmanövers scherte der BMW-Fahrer aus und kollidierte mit dem VW. Der 26-Jährige verlor nach dem Zusammenstoß die Kontrolle über den Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Sämtliche Insassen der beiden Pkw blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

Updated: 8. April 2021 — 18:22