POL-LG: ++ Polizei ermittelt wegen Brandstiftung ++ Zigarettenautomat und Fenster beschädigt ++ Einbrüche am Osterwochenende ++

Embsen – Einbruch in Hofladen

In einen in der Fliederstraße befindlichen Hofladen brach ein unbekannter Täter am 05.04.21, gegen 23.55 Uhr ein. Der Täter brach ein Schloss auf und stahl etwas Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/909440, entgegen.

Barendorf – Blitzableiter abgerissen

Zwei Jugendliche kletterten am 05.04.21, gegen 18.-20 Uhr, auf das Dach einer Schule in der Schulstraße. Die beiden ca. 14 bzw. 15 Jahre alten Jungen rissen u.a. den Blitzableiter auf dem Dach ab und verursachten Sachschaden von geschätzten 100 Euro. Es gelang den Jungen vor Eintreffen der Polizei zu flüchten. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04137/808870, entgegen.

Lüneburg – Pkw durch Tritt beschädigt – in Wohnung randaliert

Am 06.04.21, gegen 02.20 Uhr, suchten Polizeibeamte eine Wohnung in der Hindenburgstraße auf. Ein 22-jähriger Anwohner soll zunächst in seiner Wohnung randaliert und zwei Pkw der Marke Opel bzw. VW beschädigt haben. Es besteht der Verdacht, dass der 22-Jährige unter Einfluss von Betäubungsmitteln bzw. Alkohol stehend gegen einen in der Rotenburger Straße abgestellten VW getreten und so einen der Außenspiegel beschädigt zu haben. Während der Sachverhaltsaufnahme schlug der 22-Jährige mit dem Kopf gegen einen Opel und beschädigte den Pkw ebenfalls. Der 22-Jährige beruhigte sich und durfte zurück in seine Wohnung gehen, statt in eine Polizeizelle. Jedoch belaufen sich die entstandenen Sachschäden auf geschätzte 1.200 Euro. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Lüneburg – Einbrüche am Osterwochenende

Zwischen dem 01. und 06.04.21 brachen unbekannte Täter in eine Therapiepraxis auf dem Klinikgelände in der Straße Am Wienebütteler Weg ein. Die Täter brachen eine Tür auf, um in ein Büro zu gelangen und stahlen dort Bargeld. Unbekannte Täter brachen zwischen dem 03. und 06.04.21 in eine Reinigung in der Stresemannstraße ein. Die Täter drückten ein Fenster auf und stahlen etwas Trinkgeld. Die bei den Einbrüchen entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Im gleichen Tatzeitraum versuchten Unbekannte auch in ein Zeughaus in der Katzenstraße einzubrechen. Die Täter beschädigten eine Tür, gelangten jedoch nicht in das Gebäude hinein. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf – Einbruch in Schuppen

Zwischen dem 04.04.21, 12.00 Uhr, und dem 05.04.21, 15.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in einen Schuppen auf einem Hundeplatz im Papageienweg ein. Die Täter überstiegen einen Zaun, öffneten gewaltsam ein Schloss, um in den schuppen zu gelangen, und stahlen daraus Gartengeräte. Die Höhe des Schadens wurde noch nicht näher beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Lüneburg – Verstöße gegen Corona-Verordnung

Am 05.04.21, gegen 21.50 Uhr, wurden mehrere Personen im Rosenkamp gemeldet, die auf dem dortigen Bolzplatz Musik hörten und Alkohol tranken. Es wurden insgesamt 10 Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren angetroffen, die die Abstandsregeln nicht einhielten und keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Gegen die Jugendlichen und Heranwachsenden wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Wie von hier berichtet, geriet aus nicht abschließend geklärter Ursache am Freitagabend, 02.04.21, ein Schuppen im Bereich der Turnhalle im Schulweg in Brand. Das Feuer griff auf die Turnhalle über, die durch den Brand schwer beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden könnte sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 300.000 Euro belaufen. Hinweise auf einen technischen Defekt gibt es nicht, zumal in dem Schuppen keine elektrischen Leitungen verlegt sind. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Ersten Zeugenaussagen zu Folge wurden etwa zur Zeit des Brandausbruchs drei Pkw in der Nähe des Tatorts gesehen, welche in unbekannte Richtung flüchteten. Entsprechend ist davon auszugehen, dass sich mindestens drei Personen in der Nähe des Brandortes befunden haben. Die Polizei sucht Zeugen, die z.B. Angaben zu Personen und Fahrzeugen machen können.

Einige Stunden später wurde der Feuerwehr ein Brand in der Straße Alter Bahndamm gemeldet. Der Vorfall ereignete sich am 03.04.21, gegen 00.35 Uhr. In diesem Fall wurde festgestellt, dass in einem Carport Gegenstände brannten und die Flammen auf die hölzerne Konstruktion des Carports übergriff. Dank des schnellen Einschreitens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindert werden, es entstanden jedoch Sachschäden von ca. 25.000 Euro.

Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass die Brände miteinander in Verbindung stehen, jedoch wird auch diese Möglichkeit von den Ermittlern geprüft.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, in Verbindung zu setzen.

Uelzen

Schwienau, OT Linden – Pferdehalfter und Gartenkarre entwendet

In der Nacht zum 05.04.21 stahlen unbekannte Täter mehrere Pferdehalfter nebst Führstricken und eine Gartenkarre von einem Grundstück in der Untere Dorfstraße. Die Tat ereignete sich in der Nacht auf Ostermontag zwischen 20.30 und 04.30 Uhr. Der entstandene Schaden beläuft sich zwischen 100 und 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/947920, entgegen.

Uelzen – in Parkhaus randaliert

Zwischen dem 03.04.21, 21.00 Uhr, und dem 06.04.21, 05.30 Uhr, haben unbekannte Täter auf einem Parkdeck in der St.-Viti-Straße randaliert. Die Täter beschädigten Lampen und auf dem Parkdeck angebrachte Halterungen für Feuerlöscher, so dass Sachschäden von mehreren hundert Euro entstanden.

Bienenbüttel – Zigarettenautomat und Fenster beschädigt

Gegen eine 55 Jahre alte Tatverdächtige hat die Polizei am Ostermontag ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Die 55-Jährige steht im dringenden Verdacht am 05.04.21, zwischen 17.20 und 18.05 Uhr, einen Zigarettenautomaten in der Ladestraße sowie eine Fensterscheibe am Bahnhof beschädigt zu haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 2.000 Euro.

Uelzen – Kennzeichen abgebaut und gestohlen

Von einem Pkw, der auf dem Gelände eines Autohauses in der Hansestraße abgestellt ist, haben unbekannte Täter die Kennzeichen UE – BU 107 abgebaut und entwendet. Die Tat wurde am Dienstagmorgen, 06.04.21 bei der Polizei angezeigt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

Updated: 6. April 2021 — 22:27