POL-LG: ++ Mann droht an Kasse mit Messer – Polizei ermittelt wegen Raubes ++ Pkw prallt gegen Hauswand – Fahrer betrunken – ca. 115.000 Euro Sachschaden ++

Pkw Audi, der am Abend des 25.01.21 in Kirchgellersen gegen eine Hauswand geprallt ist

Lüneburg

Kirchgellersen – Pkw prallt gegen Hauswand – Fahrer betrunken – ca. 115.000 Euro Sachschaden

Am Montagabend, 25.01.21, gegen 21.05 Uhr, befuhr ein 39-Jähriger mit einem Audi den Wappenhorner Weg in Richtung Einemhofer Weg. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit geriet der Pkw im Einmündungsbereich ins Rutschen. In Folge fuhr der Audi-Fahrer geradeaus weiter, durchbrach mit dem Pkw einen Gartenzaun und prallte gegen ein Wohnhaus. Bei dem Aufprall wurde der 39-Jährige leicht verletzt, am Audi entstand Totalschaden und die Hauswand wurde derart stark beschädigt, dass Risse in den Wänden entstanden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzung auf ca. 115.000 Euro. Der Audi-Fahrer stand zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Dem 39-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg – Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum 25.01.21 brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Volgerstraße ein. Die Täter brachen zwischen 17.30 und 09.30 Uhr ein Fenster auf, betraten sämtliche Räume des Hauses und durchwühlten die Schränke. Was entwendet wurde, steht bislang nicht fest. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Bardowick – Pkw beschädigt

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zum 25.01.21 den Lack eines Pkw VW zerkratzt, der in der Wittorfer Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüneburg – Lebensmittel statt Drogen gekauft

Ein 29-Jähriger und ein bislang unbekannter Täter stehen im dringenden Verdacht am Spätnachmittag des 25.01.21 einem 38-Jährigen Geld für Drogen gegeben zu haben. Statt Drogen zu kaufen, kaufte der 38-Jährige Lebensmittel, wodurch er sich den Zorn seiner „Kunden“ zuzog. Die Männer gerieten in Folge in der Glockenstraße in Streit und schlugen sich. Die Polizei leitete Strafverfahren ein.

Bardowick – Bargeld gestohlen

Am 25.01.21, zwischen 01.50 und 02.00 Uhr, stahl ein unbekannter Täter Bargeld aus der Kasse eines Hofladens in der Große Straße. Der Täter hat bereits zum wiederholten Male das Münzgeld aus der Kasse gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – ältere Frau mit silbernen VW Golf 7 touchiert auf Straße wartenden Pkw – Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei Lüchow nach einem Vorfall in den Mittagsstunden des 20.01.21 in der Lange Straße. Eine unbekannte ältere Fahrzeugführerin hatte gegen 12:30 Uhr beim Versuch rückwärts in eine seitliche Parklücke einzuparken den hinter ihm auf der Fahrbahn wartenden PKW VW Golf eines 58-Jährigen übersehen. Bei dem Rangieren beschädigte die Frau den PKW und fuhr in der Folge weiter. Ein Kfz-Kennzeichen konnte nicht abgelesen werden. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0 bzw. -354, entgegen.

Uelzen

Bienenbüttel – Mann droht an Kasse mit Messer – Polizei ermittelt wegen Raubes

Wegen schweren Raubes ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in einem Einkaufsmarkt in den Abendstunden des 25.01.21 in der Poststraße. Ein Mann hatte gegen 20:40 Uhr als Kunde den Markt betreten, sich zunächst zum Pfandautomaten begeben und nach Einwerfen einer Getränkedose einen Pfand-Bon erworben. Mit diesem ging er zur Kasse und legte den Bon dort vor. Nachdem die Kassiererin eine Kassenlade geöffnet hatte, verlangte der Täter die Herausgabe von Geld und untermauerte dieses in der Folge durch Zeigen eines Messers. Der Täter erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld und ergriff die Flucht.

Er wird wie folgt beschrieben:

männlich, ca. 30 Jahre, 170-175 cm, dunkle Kleidung, dialektfreies Hochdeutsch, unaufgeregt

Erste Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen ohne Erfolg. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Parallel prüft die Polizei mögliche Zusammenhänge zu anderen Raubtaten der jüngsten Vergangenheit in der weiteren Region.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – Eindringlinge in Schulgebäude – Tür beschädigt

Eine Kellertür des Schulgebäudes der Sternschule im Hagenskamp beschädigten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 22. und 25.01.21. Dabei gelangten die Unbekannten auch in die Kellerräume, nahmen jedoch nichts mit. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – nach diversen „Schmierereien“ in der Uelzener Innenstadt sucht die Polizei Zeugen

Zu mehreren Sachbeschädigungen durch Graffiti kam es in der Nacht vom 19. auf den 20.01.2021 in der Uelzen Innenstadt. Die Polizei ermittelt. Dabei schmierten die Unbekannten u.a. sog. „Tags“ in der Karlstraße, Bohldamm, Achterstraße und in der Niendorfer Straße an Garagenwände, Schaufensterscheibe und abgestellte Pkw. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 1500 Euro. Hinweise auch zu verdächtigen Personen in der Nacht nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0 bzw. -344, entgegen.

Ebstorf – beim Rückwärtsausparken Pkw touchiert und abgehauen – Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei gegen einen 79 Jahre alten Fahrer eines Pkw Renault. Der Senior hatte in den späten Nachmittagsstunden des 22.01.21 gegen 17:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Restaurants in der Lüneburger Straße beim Rückwärtsausparken einen Pkw Seat Ibiza beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Der Verursacher fuhr weiter und konnte in der Folge durch den Hinweis von Zeugen ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 26. Januar 2021 — 23:29