Lüneburg: ++Schwerer Unfall – Straße gut 2 Stunden gesperrt – 2 Personen schwer verletzt++Über die Strenge geschlagen – 20-jähriger in Gewahrsam++Woltersdorf – von der Fahrbahn abgekommen – überschlagen++

Lüneburg

Schwerer Unfall – Straße gut 2 Stunden gesperrt – 2 Personen schwer verletzt

Am 21.09.20 kam es gegen 15:50 Uhr zu einem Unfall in der Schießgrabenstraße. Eine 67-jährige Fahrerin eines VW Golf befand sich auf der Linksabbiegerspur in Fahrtrichtung Dahlenburger Landstraße. Eine 42-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza wollte aus einer Ausfahrt mit ihren beiden im Wagen befindlichen Kindern (11 und 13) auf die Schießgrabenstraße einbiegen. Die 42-jährige wird von einer unbeteiligten Zeugin hierzu vorgelassen. Beim Einfahren auf die Straße übersieht die 42-jährige die 67-jährige auf der Linksabbiegerspur und es kommt zur Kollision. Die 42-jährige wird hierbei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und muss durch die Feuerwehr geborgen werden. Die Kinder der 42-jährigen werden nur leicht verletzt, beide Fahrerinnen erleiden schwere Verletzungen. Alle Insassen werden in das Krankenhaus verbracht. Die Maßnahmen zur Bergung und Unfallstellenräumung dauerten mehrere Stunden, hierzu wurde die Schießgrabenstraße teilweise voll gesperrt, sodass es zu erheblichen Rückstaus im Stadtverkehr kam.

Gegessen und dann geflüchtet – Mann zahlt sein Essen nicht

Am 21.09.20 speiste ein 58-jähriger Mann abends gegen 20:30 Uhr in einem Lokal Am Sande. Als es um die Bezahlung ging, wollte er sein Essen jedoch nicht mehr bezahlen, da ihm angeblich ein falscher Kuchenpreis genannt worden sei. Nachdem er seine Daten hinterlassen hatte, flüchtete er zu Fuß. In der Nähe befindliche Polizeibeamte konnten ihn jedoch kurze Zeit später stellen. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Betruges / Zechprellerei.

Über die Strenge geschlagen – 20-jähriger in Gewahrsam

Am 22.09.20 wurde der Polizei gegen 2 Uhr ein Passant gemeldet, der auf dem Stintmarkt aggressiv auftrete und Personen aggressiv angehe. Hier wurde er durch eine Polizeistreife überprüft und zur Ruhe ermahnt. Kurze Zeit später wurde der gleiche 20-jährige Mann afghanischer Herkunft in der Straße Bei der St.-Johanniskirche gemeldet, da er Gegenstände gegen ein Gebäude warf und gegen Scheiben schlug. Er durfte zur Verhinderung weiterer Straftaten und zum Ausschlafen seiner Aggressionen die Nacht auf der Polizeiwache verbringen.

Unbekannter wirft gefüllte Wasserflasche über die Hecke und verletzt ein Kind

Am 18.09.20 warf um 08:30 Uhr ein bislang Unbekannter absichtlich oder versehentlich eine gefüllte 0,5 Liter PET-Flasche über eine Hecke aus dem Kurpark in die Uelzener Straße. Diese prallte erst gegen ein Bushaltestellenschild in Höhe der Zufahrt zu einer Tiefgarage und traf dann einen 9-jährigen Jungen am Kopf und zerplatzte. Das Kind hatte nach dem Treffer Schmerzen und blieb bis auf diese glücklicherweise unverletzt. Der Unbekannte bekam dieses entweder nicht mit oder flüchtete absichtlich, um unerkannt zu bleiben. Wer Hinweise zum Täter geben kann, melde dies an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131-8306-2215.

Landkreis Siegel gefälscht – Halterin darf Auto nicht mehr fahren

Am 21.09.20 stellte eine Fahrradstreife der Polizei morgens im Heidkamp einen VW Golf fest, auf dessen Kennzeichen das Landkreis Siegel gefälscht wurde. Das Kennzeichen wurde durch den Beamten auch gleich sichergestellt und mitgenommen. Die Halterin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Adendorf – Fahrradkontrollen erfolgreich – nur drei Fahrräder beanstandet, 37 weitere top

Am 22.09.20 führte die Polizei Adendorf in den Morgenstunden mehrere Fahrradkontrollen bei Schülern der 3.Klassen der Grundschule Adendorf durch. Von 40 Fahrrädern wiesen nur 3 Mängel auf. Die Schüler dankten dies den Beamten mit guter Stimmung.

Oldendorf / Luhe – Ackerschlepper zu schnell

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle gegen 17 Uhr wurde in der Alten Dorfstraße ein Ackerschlepper mit Anhänger festgestellt. Dieser war statt mit den für ihn erlaubten 25 km/h mit 40 km/h unterwegs. Sein Kennzeichen war für den Betrieb ebenfalls nicht mehr zugeteilt. Den Fahrer erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Dahlenburg – Rollerfahrer ohne Führerschein und ohne Versicherung unterwegs

Am 21.09.20 fiel einer Polizeistreife gegen 19:00 Uhr ein Rollerfahrer im Neetzendorfer Mühlenweg auf. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der 20-jährige Fahrer weder einen erforderlichen Führerschein hatte, noch der Roller überhaupt versichert war. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Embsen – Einparkunfall – Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zu einem Unfall kam es am 21.09.20 um 07:10 Uhr in der Bahnhofstraße. Der 70-jährige Fahrer eines Opel Corsa fuhr beim Einparken auf dem Parkplatz des Lebensmittelmarktes gegen eine Glasscheibe und beschädigte diese. Doch damit nicht genug: Eine Kontrolle durch die hinzugerufene Polizeistreife ergab einen Atemalkohol von 1,55 Promille. Gegen den Fahrer wurde nun ein Strafverfahren wegen des Führens eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Amelinghausen – Kennzeichen entwendet – Täter flüchtig

Am 21.09.20 wurden in der Zeit von 18:00 – 23:45 Uhr zwei Kennzeichen eines Opel Zafira entwendet, welcher auf dem Parkplatz der Grundschule Amelinghausen in der Straße Am Lopauark geparkt stand. Der Täter flüchtete mit den Kennzeichen unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel.: 04132-80887-0 entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Woltersdorf – von der Fahrbahn abgekommen – überschlagen

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verunfallte ein 21 Jahre alter Fahrer eines Pkw Toyota Corolla in den Morgenstunden des 22.09.20 auf der Kreisstraße 493. Der junge Mann war gegen 07:50 Uhr zwischen Oerenburg und Klein Breese in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, überfuhr einen Leitpfahl und überschlug sich in einer Vertiefung. Der Pkw blieb auf den Dach liegen. Der 21-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro.

Bergen (Dumme) – Fensterscheibe zerschlagen

Bereits im Zeitraum von Mitte Juli bis zum 18.09.20 zerschlugen Unbekannte die Fensterscheibe eines unbewohnten Hauses in der Breite Straße. Es entstand ein Sachschaden von gut 900 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow – Rasenmähroboter gestohlen

Eine Mähroboter Husqvarna samt Ladestation stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 12. bis 19.09.20 von einem Grundstück in der Rosenstraße. Es entstand ein Schaden von mehr als 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Stoetze, OT. Törwe – Kind übersieht und kollidiert mit landwirtschaftlichen Gespann

Ein am Fahrbahnrand an der Landesstraße 252 wartendes landwirtschaftliches Gespann – Sattelschlepper Scania mit Anhänger – übersah ein 10 Jahre alter Junge mit seinem Fahrrad in den Mittagsstunden des 21.09.20. Der Junge fuhr dabei gegen 13:45 Uhr gegen den Unterfahrschutz und erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen – Betrunkener ist uneinsichtig

Ein Hausverbot erhielt ein Betrunkener in den Abendstunden des 21.09.20 in einem Lebensmittelmarkt in der Bahnhofstraße. Der 55-Jährige aus dem Landkreis Celle war dabei gegen 20:00 Uhr uneinsichtig und drohte einem Marktangestellten. Die alarmierte Polizei verwies den mit 1,2 Promille alkoholisierten Mann des Platzes und leitete ein entsprechendes Strafverfahren ein.

Uelzen – Wetteruhr bei Optikergeschäft beschädigt

Die neben der Eingangstür eines Optikergeschäfts in der Bahnhofstraße angebrachte Wetteruhr beschädigten Unbekannte bereits im Zeitraum vom 18. auf den 19.09.20. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – „Parkplatzditscher“ – Polizei ermittelt wegen Verkehrsfallflucht

Nach einem Parkplatzditscher in den Mittagsstunden des 19.09.20 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Hugo-Steinfeld-Straße ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer hatten zwischen 11:45 und 12:30 Uhr vermutlich beim Ein-/Ausparken einen abgestellten Pkw Toyota RAV4 touchiert und dabei einen Sachschaden von gut 1500 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, in Verbindung zu setzen.

Uelzen/Bad Bodenteich – … die Polizei kontrolliert u.a. die Geschwindigkeit

Mit Schwerpunkt Mobiltelefon- und Gurtverstöße kontrollierte die Polizei in den Morgenstunden des 21.09.20 den Verkehr im Uelzener Stadtgebiet. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt acht Verstöße. Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in der Hauptstraße in Bad Bodenteich in Höhe der Grundschule – Fußgängerüberweg. Dabei waren insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Isabella Harms
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de