LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 25.01.2023

++WhatsApp-Betrug++Fahren ohne Fahrerlaubnis++Fahrzeug beschädigt++

Leer – WhatsApp-Betrug

Am 24.01.2023 wurde bei der Polizei Leer angezeigt, dass es zu einer Straftat bezüglich des bekannten WhatsApp-trick gekommen sei. Eine derzeit noch unbekannte Person schrieb eine Dame aus Leer an und gab sich in dem Messenger mit der bekannten Einleitung „Hallo Mama, mein Handy ist kaputt. Das ist jetzt meine neue Nummer, die kannst Du speichern. Was machst Du gerade?“ als Sohn der Frau aus. Nach einem beiderseitigen Nachrichtenaustausch kam dann nach einiger Zeit von dem angeblichen Sohn die Bitte, eine dringende Rechnung zu übernehmen. Die Summe in Höhe von fast 2000 Euro wurde von der Leeranerin auf ein im Chat genanntes Konto überwiesen. Am Folgetag kam eine zweite Überweisungsbitte, die nur als Betrug auffiel, weil der tatsächliche Sohn direkt neben der Geschädigten stand. Die Polizei weist erneut daraufhin, dass niemals Geld überwiesen werden darf, weil eine Aufforderung einer unbekannten Person via WhatsApp eingeht. Es ist dringend erforderlich, dass Betroffene, die eine solche Nachricht erhalten, erst unter der bekannten Telefonnummer mit ihren Kindern Kontakt aufnehmen.

Emden – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 24.01.2023 führten Einsatzkräfte der Emder Polizei gegen 14:45 Uhr auf der Petkumer Straße eine verdachtsunabhängige Verkehrskontrolle durch. Bei der folgenden Überprüfung übergab der 26-jährige Fahrzeugführer einen polnischen Führerschein, der sich bei genauerer Durchsicht als Totalfälschung entpuppte. Den tatsächlich besaß der Mann mit Wohnsitz in Emden nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für den mitgeführten Pkw. Der Mann, der nicht Halter des geführten Pkw war, durfte seine geplante Fahrt nicht fortsetzen und muss sich nun in zwei Strafverfahren verantworten.

Emden – Fahrzeug beschädigt

Am 23.01.2023 wurde bei der Polizei in Emden eine Beschädigung eines Pkw Audi angezeigt. Nach bisherigen Erkenntnissen war das Fahrzeug am 21.01.2023 gegen 12:20 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkauf-Centers an der Thüringer Straße abgestellt worden. Dort wurde es von einem rangierenden Fahrzeug im Rahmen eines Parkmanövers beschädigt und über die gesamte Länge der Fahrerseite zerkratzt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um dem entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, die Polizei Emden zu kontaktieren.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de