LER: Pressemeldung für Sonntag, 22.01.2023

Pressemeldung für Sonntag, 22.01.2023

++ Wohnungseinbruchdiebstahl ++ Fahren ohne Fahrerlaubnis/Urkundenfälschung ++ Fahren unter Betäubungsmitteln ++ Fahren unter Alkoholeinfluss (4) ++ Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Leer – Einbruch in Wohnung

In der Zeit vom Dienstag, 17.01.2023, bis zum Samstag, 21.01.2023, sind bisher unbekannte Täter in eine Altstadtwohnung in der Wieringastraße eingedrungen und haben die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht. Hierbei haben sie einige persönliche Gegenstände von noch unbekanntem Wert finden können. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Emden – Führen eines Pkw mit einem gefälschten Führerschein

Am Samstag mussten Polizeibeamte gegen 14:30 Uhr bei einer Kontrolle eines Pkw-Führers in der Hansastraße feststellen, dass dieser im Besitz eines gefälschten ungarischen Führerscheines ist. Dem Führerschein fehlten die sonst üblichen Sicherheitsmerkmale. Dem 53-jährigen Fahrzeugführer aus Emden wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein wurde sichergestellt und es wurden Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Nutzung einer gefälschten Urkunde eingeleitet.

Leer – Führen eines Pkw unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln war eine 45-jährige Frau aus Leer mit ihrem Pkw unterwegs. Festgestellt wurde dieses bei einer Kontrolle auf der Papenburger Straße gegen 20:50 Uhr. Ein von den Polizeibeamten durchgeführter Vortest bestätigte den Verdacht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt.

Fahren unter Alkoholeinfluss (4)

Westoverledingen – Bei einer Kontrolle eines 46-jährigen Mannes aus Papenburg auf der Hauptstraße in Westoverledingen gegen 23:45 Uhr mussten die Polizeibeamten feststellen, dass dieser erheblich alkoholisiert ist. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Hesel – Ebenfalls unter erheblichem Alkoholeinfluss stand ein 31-jähriger Mann, der um 01:00 Uhr in der Oldenburger Straße in Hesel einen Pkw geführt hat. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,17 Promille. Daraufhin wurden der Führerschein beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Leer – Auch zwei E-Scooter Fahrer aus Leer setzten sich alkoholisiert in Bewegung. Die 19- und 21-jährigen Männer aus Leer wurden um 03:40 Uhr in der Ubbo-Emmius-Straße in Leer durch Polizeibeamte kontrolliert. Sie wiesen Atemalkoholwerte von 1,19 und 1,28 Promille auf. Ihnen wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und es wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rhauderfehn – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Einen Verkehrsunfall verursachte eine 38-jährige Frau aus Surwold im Einmündungsbereich Papenburger Straße/Kirchstraße in Rhauderfehn. Dort beschädigte die Pkw-Führerin eine Straßenlaterne sowie eine Steinmauer. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten bei der Dame eine deutliche Alkoholisierung fest. Ein Atemalkoholwert ergab einen Wert von 2,09 Promille. Der Dame wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt und ihr wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Dame blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
i.A. Giesen, PK
Wachgruppenleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de