LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 20.01.2023

++Exhibitionistische Handlung++Diesel aus Bagger entwendet++ Gemeinschädliche Sachbeschädigung++Verkehrsunfallfluchten (2)++

Emden – Exhibitionistische Handlung

Gestern Abend kam es gegen 21:10 Uhr auf der der Bahnhofsbrücke der Larrelter Straße zu einer exhibitionistischen Handlung. Ein bisher unbekannter Mann hatte an seinem Geschlechtsteil manipuliert, als eine junge Frau an ihm vorbeilief. Die Tat soll sich auf einer Zugangstreppe zur Brücke in der Nähe einer Praxis für Podologie ereignet haben. Die junge Frau lief direkt zur nahegelegenen Polizei und zeigte die Tat an. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann nicht mehr angetroffen werden. Der Täter soll etwa 40 bis 45 Jahre alt und 180 cm groß sein. Er hatte gebräunte Haut, braune Augen und einen grimmigen Blick. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Mütze und einem hellbraunen Parka. Die Polizei in Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber, die zur Tatzeit Beobachtungen in der Nähe des Tatortes gemacht haben, um Kontaktaufnahme.

Weener – Diesel aus Bagger entwendet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Unbekannte knapp 200 Liter Diesel aus einem Bagger in der Hauptstraße gestohlen. Der Bagger war auf einer Baustelle abgestellt und erst am Mittwochnachmittag betankt worden. Die Polizei in Weener hat den Sachverhalt aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, die zwischen 16 Uhr und 07 Uhr Beobachtungen gemacht haben, um Kontaktaufnahme.

Westoverledingen – Gemeinschädliche Sachbeschädigung Bereits in der Zeit vom 06.01.2023 – 09.01.2023 kam es an dem Rastplatz am Südwallschloot zu einer Sachbeschädigung an der dortigen Sitzgruppe. Ebenfalls wurde ein Mülleimer abgerissen. Die Polizei Westoverledingen ermittelt in der Sachlage und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, um Kontaktaufnahme mit der Dienststelle.

Leer – Verkehrsunfallflucht

Am 19.01.2023 kam es in der Zeit von 13:45 Uhr bis 14:00 Uhr an der Hauptstraße in Fahrtrichtung Bremer Straße zu einer Unfallflucht. Nach bisherigen Erkenntnissen touchierte der Fahrer eines Lkw mit Anhänger einen in einer Parkbucht (Höhe Eichendorffstraße) abgestellten Pkw, wobei der Außenspiegel des Pkw beschädigt wurde. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, die Polizei in Leer zu kontaktieren.

Leer – Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von 10.20 Uhr bis 11.20 Uhr wurde am Donnerstag, dem 19.01.2023 ein auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Osseweg geparkter Pkw VW Polo durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden im linken hinteren Fahrzeugbereich zu kümmern. Der Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Betrag geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Leeraner Dienststelle gebeten.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de