LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 17.01.2023

++Verkehrsunfallflucht++Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung++Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ++Ladendiebstahl++Unfall zwischen zwei Pkw++Unfall mit alleinbeteiligtem Pkw++Kollision mit einem Baum++

Emden – Verkehrsunfallflucht

Am 16.01.2023 kam es in der Zeit von 13:30 Uhr bis 21:00 Uhr zu einer Unfallflucht an der Wolfsburger Straße. In Höhe der dortigen Lkw-Wache wurde ein auf dem Grünstreifen abgestellter Pkw VW Golf in der Farbe Weiß erheblich auf der gesamten linken Fahrzeugseite beschädigt. Dabei wurde der Seitenspiegel abgerissen und das Fenster der Fahrertür zerstört. Der Schaden wird im unteren fünfstelligen Bereich geschätzt. Nach bisherigen Erkenntnissen und der Spurenlage vor Ort, kommt als Verursacher der Fahrer eines Lkw, möglicherweise Sattelschlepper mit Auflieger, in Betracht. Die Polizei Emden hat den Unfall aufgenommen und die Ermittlungen zum Unfallverursacher eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Emder Polizei zu kontaktieren.

Emden – Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung In der Zeit vom 12.01.2023, 13:00 Uhr bis zum 16.01.2023, 07:40 kam es an einer Förderschule am der Hermann-Löns-Straße zu einem Vorfall, bei welchem unbekannte Täter in das Schulgebäude widerrechtlich eindrangen. Eine Diebstahlsabsicht war bei der Tatausführung nicht erkennbar, jedoch wurden Gegenstände, u.a. ein Laptop, beschädigt und Farbschmierereien an die Wände gebracht. Der Schaden wird auf einen unteren vierstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei Emden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, die Wache zu kontaktieren.

Leer – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Bereits am 13.01.2023 kam es gegen 11:40 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Ringstraße zu einer Unfallflucht. Nach bisherigen Erkenntnissen beschädigte der bislang unbekannte Fahrer eines Mercedes im Rahmen eines Parkmanövers einen ordnungsgemäß geparkten Pkw VW Passat in schwarz an der hinteren rechten Stoßstange. Die Geschädigte wurde an der Unfallörtlichkeit von zwei derzeit namentlich unbekannten Zeuginnen angesprochen, welche den Unfall beobachtet haben. Daher bittet die Polizei Leer die betreffenden Zeuginnen oder weitere Beobachter des Unfalles, die Polizei in Leer zu kontaktieren.

Moormerland – Ladendiebstahl

Am 16.01.2023 kam es gegen 12:15 Uhr in einem Discounter an der Rudolf-Eucken-Straße zu Ladendiebstähle durch zwei männliche Personen. Im Rahmen der Tat entwendete ein 29-jähriger Mann mit Wohnsitz in Moormerland Zigaretten und Schokolade, während sein 36-jähriger Begleiter aus Bayern mehrere Zigarettenschachteln an sich nahm. Zeugen beobachteten den Vorfall und konnten die Männer, die nach der Tat flüchteten, einholen und stellen. Die Polizei hat gegen beide Männer ein Strafverfahren eingeleitet.

Moormerland – Diebstahl

Zu dem Diebstahl einer Geldbörse kam es am 16.01.2023 gegen 16:00 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Rudolf-Eucken-Straße. Unbekannte Täter entwendeten das Portemonnaie einer 70-jährigen Moormerländerin, welche dieses in ihrer im Einkaufswagen befindlichen Handtasche aufbewahrt hatte. Es entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei weist erneut daraufhin, Wertsachen beim Einkaufen nicht unbeaufsichtigt zu verlassen. Handtaschen sollten nicht einfach frei zugänglich im Einkaufswagen mit sich geführt werden. Am besten werden Wertsachen körpernah getragen.

Leer – Unfall zwischen zwei Pkw

Am 16.01.2023 kam es gegen 17:30 Uhr auf der Heisfelder Straße zu einem Unfall zwischen zwei beteiligten Pkw. Eine 19-jährige Fahrzeugführerin aus Bunde befuhr die Heisfelder Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte und hatte die Absicht nach links auf die Autobahn 31 einzubiegen. Dabei übersah sie den Pkw einer 30-jährigen Leeranerin, welche die Heisfelder Straße in Gegenrichtung befuhr und stieß mit dieser zusammen. Beide Frauen wurden bei dem Unfall verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Die beteiligten Fahrzeuge waren aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen.

Uplengen – Unfall mit alleinbeteiligtem Pkw Nachdem ein Reh die Fahrbahn betrat, kam ein 20-jähriger Fahrzeugführer aus Großefehn von der Fahrbahn ab. Der junge Mann war am 16.01.2023 gegen 23:55 Uhr auf der Pollerstraße in Fahrtrichtung Klein-Remels unterwegs und hatte die Absicht, dem von rechts auftretenden Wildwechsel auszuweichen. Dabei kam er selber nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen dortigen Baum und kam mit seinem schwer beschädigten Pkw hinter dem Baum zum Stillstand. Der 20-jährige erlitt einen Schock, benötigte aber keine rettungsmedizinische Betreuung. Der total beschädigte Wagen wurde abgeschleppt. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen.

Uplengen – Kollision mit einem Baum

Ebenfalls aufgrund von Wildwechsel kam ein 52-jähriger Fahrzeugführer am 17.01.2023 gegen 05:30 Uhr von der Fahrbahn und kollidierte mit einem Baum. Der Mann war mit einem Mercedes Sprinter in Fahrtrichtung Remels unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das an der Front schwer beschädigte Fahrzeug wurde geborgen. Die Polizei hat den Unfall vor Ort aufgenommen.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de