LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 02.01.2023

++Zeugen zu gefährlicher Körperverletzung gesucht++Verkehrsunfallflucht auf Parkplatz eines Schnellrestaurants++Zigarettenautomat angegangen++

Leer – Zeugen zu gefährlicher Körperverletzung gesucht

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am 01.01.2023 gegen 04:50 Uhr in der Nobelstraße. Ein 67-Jähriger hatte drei bisher unbekannte Männer angesprochen, weil diese sich vor dem Grundstück des Mannes aufhielten, laut schrien und Lärm machten. Einer der Männer ging dann unvermittelt auf den Leeraner zu und schlug ihm mit der Faust in das Gesicht. Der 67-Jährige stürzte zu Boden und wurde von den drei Tätern mehrfach ins Gesicht getreten. Er wurde mit schweren Gesichtsverletzungen/Frakturen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die drei unbekannten Täter flüchteten vom Tatort und konnten trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Haupttäter soll etwa 25-30 Jahre alt gewesen sein. Er war von schlanker Statur und trug einen hellbeigen Mantel. Alle Täter sollen adrett gekleidet gewesen sein. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber, denen zur Tatzeit drei Männer im Bereich der Nobelstraße aufgefallen sind, um Kontaktaufnahme.

Leer – Verkehrsunfallflucht auf Parkplatz eines Schnellrestaurants

Am 01.01.2023 kam es zwischen 17:20 Uhr und 18 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Papenburger Straße. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte beim Ein-oder Ausparken einen blauen Ford Fiesta im Bereich des Fahrzeughecks. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen weißen Opel Mokka handeln. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Emden – Zigarettenautomat angegangen

Bisher unbekannte Täter haben in der Silvesternacht einen Zigarettenautomaten in der Althusiusstraße zerstört und Zigaretten und Bargeld in unbekannter Höhe erbeutet. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich die Tat zwischen dem 31.12.2022, 23:30 Uhr und 10 Uhr am Vormittag des 01.01.2023. Der Automat wurde auf noch unbekannte Art und Weise aufgesprengt und dabei komplett zerstört.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Frauke Bruhns
Telefon: 0491-97690104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de