FW-LK Leer: Ungewöhnliche Personensuche

Die Feuerwehren Neermoor und Oldersum rückten am Mittwochabend zu einer eher ungewöhnlichen Personensuche aus. Eine Fahrradfahrerin war in einen Graben gefahren, konnte sich nicht mehr selber befreien aber noch einen Notruf absetzten. Die Frau konnte ihren Aufenthaltsort jedoch nur sehr grob beschreiben.

Zunächst rückte ein Rettungswagen aus, dieser konnte trotz anhaltendem Gespräch zwischen der Frau und der Leitstelle, jedoch den Unglücksort nicht finden. Die Feuerwehr wurde dazugerufen um bei der Suche zu unterstützen.

Rund eine Dreiviertelstunde nach der Alarmierung konnte die Frau dann in einem Graben eines Feldweges gefunden werden. Die Straße ist normalerweise nicht befahren. Die Einsatzkräfte befreiten die Fahrradfahrerin aus dem Graben. Unter anderem leicht unterkühlt wurde die Frau dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die ebenfalls angeforderte Drohnengruppe der Gemeinde Moormerland kam nicht mehr zum Einsatz. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Landkreis Leer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dominik Janßen
Telefon: 0491/21371-11
Mobil: 0174/1777010
E-Mail: dominik.janssen@kreisfeuerwehr-leer.de