LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 25.11.2022

Weener/ BAB 31 – Verkehrsunfallflucht

Am 24.11.2022 kam es auf der BAB 31 Höhe Weener, Fahrtrichtung Emden zu einem Unfall, als ein Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger von einem weiteren Sattelzug überholt wurde. Als der unbekannte Fahrer des überholenden Sattelzuges wieder auf den Hauptfahrstreifen einscherte, drängte er den bereits dort fahrenden 63-jährigen Mann aus Wuppertal mit seinem Schwerlastfahrzeug ab. Dieser versuchte noch ein Ausweichmanöver einzuleiten um eine Kollision der beiden Sattelzüge zu vermeiden und geriet dabei mit seinem Schwerlastzug zweimal an die Außenschutzplanke. Dabei entstand Sachschaden an der Zugmaschine und dem Auflieger. Der Verursacher, der sich nach dem Unfall unerlaubt von der Örtlichkeit entfernte, soll eine silberne Sattelzugmaschine der Marke Mercedes mit einem blauen Auflieger geführt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Autobahnpolizei Leer zu kontaktieren.

Ostrhauderfehn – Verkehrsunfall

Am 24.11.2022 kam es gegen 16:00 Uhr auf der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten. Drei Unfallbeteiligte befuhren mit Ihren Pkw die Hauptstraße in Fahrtrichtung Idafehn. Kurz vor der Einmündung zur Kirchstraße musste ein 27-jähriger Mann mit seinem Pkw VW verkehrsbedingt anhalten. Ein hinter ihm fahrender 51-jähriger Mann aus Papenburg erkannte die Verkehrssituation und hielt mit seinem Pkw Renault ebenfalls an. Eine 46-jährige Frau aus Moormerland erkannte die Verkehrslage und die haltenden Fahrtzeuge zu spät und fuhr auf den 51-jährigen auf. Dessen Fahrzeug wurde dadurch auf den vor ihm stehenden Pkw des 27-jährigen aufgeschoben, welcher dadurch leicht verletzt wurde. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden, wobei das Fahrzeug des Papenburgers Front-und Heckschäden davontrug und durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Die Polizei Rhauderfehn hat den Unfall aufgenommen und die weiteren Ermittlungen eingeleitet.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de