LER: Pressemeldung der PI Leer/Emden für Samstag, 05.11.2022

++Versuchter Einbruch in Schule++Fahren eines E-Scooter unter Btm-Einfluss++Trunkenheitsfahrt eines Pkw-Führers++Trunkenheitsfahrt eines Fahrradfahrers++Verkehrsunfall mit Personen- und hohem Sachschaden++

Versuchter Einbruch in Schule

Detern – Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben unbekannte Täter versucht, in die Grundschule am Turnerweg einzubrechen. Der Versuch scheiterte, die Eingangstür der Schule wurde beschädigt.

2 x Fahren eines E-Scooter unter Btm-Einfluss

Leer – Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln hat ein 16-jähriger Jugendlicher aus Westoverledingen seinen E-Scooter geführt. Festgestellt wurde dieses bei einer Kontrolle durch die Polizei am Freitag gegen 15:30 Uhr in der Georgstraße. Zudem führte der Jugendliche auch noch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln mit, die sichergestellt wurden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Eine weitere Blutentnahme wurde bei einem 26-jährigen aus Leer durchgeführt. Dieser hatte seinen E-Scooter am Freitagnachmittag gegen 18:55 Uhr in der Bremer Straße geführt und räumte gegenüber den kontrollierenden Polizeibeamten ein, in den Tagen zuvor Betäubungsmittel konsumiert zu haben.

Trunkenheitsfahrt eines Pkw-Führers

Weener – Bei der Kontrolle eines 73-jährigen Pkw-Führers aus Rhede in Weener in der Graf-Ulrich-Straße kurz nach Mitternacht von Freitag auf Samstag mussten die Beamten eine erhebliche Alkoholisierung feststellen. Ein Vortest ergab ein Ergebnis von 1,20 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Trunkenheitsfahrt eines Fahrradfahrers

Borkum – Mit einem Vortest-Wert von 1,98 Promille war ein 21-jähriger junger Mann aus Borkum mit seinem Fahrrad auf der Insel in der Bismarkstraße unterwegs. Aufgefallen war dieses den Polizeibeamten bei einer Kontrolle am frühen Samstagmorgen gegen 03:35 Uhr. Auch in diesem Falle wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfall mit Personen- und hohem Sachschaden

Moormerland – Gegen 07 Uhr des Freitages kam es auf der Osterstraße in Neermoor zu einem schweren Verkehrsunfall, in deren Folge beide Beteiligten verletzt wurden. Nach dem jetzigen Kenntnisstand befuhr eine 20-jährige Frau aus Großefehn die o.g. Straße aus Warsingsfehn kommend in Richtung Neermoor und wollte auf die BAB in Richtung Emden auffahren. Bei diesem Abbiegevorgang übersah sie den Pkw eines 42-jährigen Mannes aus Westoverledingen, der die o.g. Straße aus Neermoor kommend in Richtung Warsingsfehn befuhr. Beide Beteiligten mussten ins Krankenhaus gebracht werden, genaue Erkenntnisse über die Verletzungen liegen hier nicht vor. Die Pkws wurden schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Eine genaue Schadenshöhe kann noch nicht benannt werden, dürfte aber erheblich sein.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
iA Dienstschichtleiter PHK Penning des ESD Leer
Telefon: 0491-97690 215 o. 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de