LER: Pressemeldungen der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 17.09.2022

++ Körperverletzung + Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz ++

Leer – Körperverletzung

Am Freitagabend um 22:40 Uhr schlug ein 19-Jähriger Leeraner in der Straße Westerende einem 18-Jährigen aus Leer mit der Faust ins Gesicht. Zuvor wurde durch den gleichen Beschuldigten gemeinsam mit acht weiteren männlichen Personen im Alter von 14 bis 16 Jahren ein Hausfriedensbruch begangen. Darüber hinaus schlug der 19-Jährige eine Wohnungstür an gleicher Örtlichkeit ein. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Bunde

In den Nachmittagsstunden des Freitages wurde in der Ost-West-Straße um 16:15 Uhr ein 14-Jähriger aus Bunde mit einem E-Scooter angetroffen. Da für diesen kein Versicherungsschutz bestand, wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Weener

Am Freitagabend um 22:45 Uhr befuhr ein 16-Jähriger Weeneraner die Wiesenstraße mit seinem Kleinkraftrad, ohne an diesem ein Versicherungskennzeichen angebracht zu haben. Er missachtete zunächst die Anhaltesignale der Polizeivollzugsbeamten und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Auf der Beningastraße konnte er sodann gestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Seidel, PKin
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de