LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 01.09.2022

Ermittlungen nach Brand in Lagerhalle – Zeugenaufruf ++ Polizei ermittelt nach Hinweis ++ Gewalt gegen Polizisten ++ 42-Jährige wird Opfer von Betrug ++ Betrug über Online-Fake-Shop ++ Zwei Motorroller beschädigt ++ Unbekannte Täter zündelten im Wald ++ Frontscheibe zertrümmert ++ Fahrradbesitzer gesucht ++ Boot aufgefunden ++ Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Ermittlungen nach Brand in Lagerhalle – Zeugenaufruf –

Emden – Ermittlungen nach Brand in einer Lagerhalle – Zeugenaufruf Am 29.08.2022 wurde gegen 18:12 Uhr ein Brand an einer ca. 1000m2 großen und leerstehenden Lagerhalle an der Straße „Am Eisenbahndock“ gemeldet. Die genaue Brandursache ist derzeit noch Gegenstand intensiver polizeilicher Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen und Spurenauswertungen sollen sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches vermutlich zwei Personen in dem Gebäude befunden haben, welche ungefähr beschrieben werden können. Auffällig ist, dass es sich augenscheinlich um zwei sehr junge Personen handelt. Eine Person trug zu der Zeit weiße Schuhe und eine dunkle Hose. Zudem wurde von dieser Person ein kleines grünes Fahrrad (möglicherweise ein BMX-Fahrrad) mitgeführt. Die zweite Person war mit einem dunklen T-Shirt und einer weißen Kappe bekleidet und führte nach jetzigem Kenntnisstand ein blaues Fahrrad mit. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und den Personen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Weener – Polizei ermittelt nach Hinweis

Am 01.09.2022 wurde der Polizei in Weener mitgeteilt, dass bereits am 29.08.22 oder 30.08.22 drei Kinder in der Ahornstraße von zwei unbekannten Personen angesprochen worden seien. Nach bisherigem Kenntnisstand sollen die Kinder gegen 08:00 Uhr von einer männlichen und einer weiblichen Person aus einem dunklen Pkw heraus angesprochen und zum Einsteigen aufgefordert worden sein. Die Kinder kamen dieser Aufforderung nicht nach. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise. Weiterhin appelliert die Polizei an alle Bürgerinnen und Bürger: Bitte beteiligen Sie sich nicht an der Verbreitung ungeprüfter Informationen – insbesondere über die sozialen Medien. Bitte wenden Sie sich immer direkt an die Polizei (Weener: 04951-914820, Leer: 0491-976900) und teilen Sie Hinweise dort mit.

Leer – Gewalt gegen Polizisten

Aufgrund von Streitigkeiten ist einem 24-jährigen Mann aus Hesel in der Augustenstraße in der Nacht zum 01.09.22 mehrfach ein Platzverweis ausgesprochen worden. Diesem kam er jedoch nicht nach, weshalb er in Gewahrsam genommen werden sollte. Hierbei wehrte er sich gezielt durch Tritte und Schläge in Richtung der eingesetzten Beamtinnen und Beamten und biss einem der Polizisten in den rechten kleinen Finger. Er wurde leicht verletzt. Zudem beleidigte der 24-Jährige die Beamtinnen und Beamten während des gesamten Einsatzes. Er wurde letztendlich der Gewahrsamszelle verbracht. Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung wurden eingeleitet.

Uplengen – 42-Jährige wird Opfer von Betrug

Eine 42-jährige Frau aus Uplengen wurde am 27.08.22 Opfer eines Betrugs. Sie nahm über eine Online-Anzeige Kontakt zu einer angeblichen Investmentfirma auf und eröffnete in deren Auftrag ein Konto bei einer Aktiengesellschaft, die eine Handelsplattform für Kryptowährungen betreibt. Auf dieses Konto überwies sie einen Geldbetrag in fünfstelliger Höhe, welcher in Kryptowährungen umgewandelt wurde. Anschließend berechtigte die Frau dem angeblichen Investmentbanker zu einem Fremdzugriff auf dieses Konto. Nun hat sie selbst keinen Zugriff mehr auf dieses Konto. Die Polizei warnt davor, fremden Menschen Zugriff auf das eigene Konto zu gestatten und weist darauf hin, dass Online-Anzeigen vor Kontaktierung stets auf die Seriosität überprüft werden sollten.

Rhauderfehn – Betrug über Online-Fake-Shop

Eine 47-jährige Frau ist am 29.08.22 Opfer eines Online-Fake-Shops geworden. Sie bestellte Brennholz auf einer Internetseite und bezahlte den mittleren dreistelligen Betrag per Vorabzahlung. Nach Internetrecherchen fand die Frau heraus, dass es sich um einen unseriösen Online-Shop handelte. Die Polizei empfiehlt dringend, vor allem bei unbekannten Online-Shops, diese vor Bestellung zu recherchieren, um Fake-Shops zu identifizieren. Diese können durch ihr seriöses Erscheinungsbild schwer zu erkennen sein.

Leer – Zwei Motorroller beschädigt

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom 30.08. auf den 31.08.22 einen unverschlossenen schwarzen Motorroller der Marke Xiamen von einem Grundstück in der Heisfelder Straße. Diesen schoben sie anschließend auf das Gelände des Leeraner Gymnasiums in der Gaswerkstraße. Hier beschädigte die Täterschaft den Roller, sowie einen weiteren schwarzen, nicht zugelassenen Roller der Marke Luxxon. Der Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Geldbetrag geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber zu der Täterschaft sowie der Besitzer des zweiten Morrollers werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Uplengen – Unbekannte Täter zündelten im Wald

Die Polizei ermittelt, weil eine oder mehrere bislang unbekannte Personen am 31.08.22 gegen 19.30 Uhr in einem Waldgebiet in Großoldendorf an mehreren Stellen zündelten. Die Feuerwehr stellte vor Ort acht kleine Brandstellen innerhalb einer Strecke von 100 Metern nahe eines dortigen Hochsitzes fest. Die Brandstellen waren bereits erloschen, die Feuerwehr löschte diese jedoch vorsorglich nochmals ab. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Weener – Frontscheibe zertrümmert

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter zertrümmerten im Möhlenweg in Weener in der Nacht vom 30.08. auf den 31.08.22 die Frontscheibe eines Renault Twingos. Das Fahrzeug war auf einem privaten Grundstück mit der Fahrzeugfront in Richtung Straße abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Borkum – Boot aufgefunden

Am 31.08.22 gegen 17.45 Uhr wurde ein schwarzes Schlauchboot des Herstellers Trend auf dem Ems-Fahrwasser aufgefunden. Personen waren nicht an Bord und wurden auch nicht im Wasser gesichtet. Ersten Ermittlungen zufolge ist das Boot von einem größeren Boot gefallen. Der oder die möglichen Eigentümer werden gebeten, sich bei der Polizei Borkum zu melden.

Emden – Fahrradbesitzer gesucht

In der Emder Neutorstraße in Höhe einer Tanzschule an der Kreuzung Agterum versuchte ein bislang unbekannter Täter am 24.08.22 gegen 16 Uhr ein Trekkingfahrrad der Marke Bulls in den Farben Blau, Schwarz und Weiß zu entwenden. Zeugen beobachteten, wie die Person versuchte, das Schloss mit einer Säge zu öffnen und riefen die Polizei. Der Täter flüchtete, eine Nahbereichsfahndung verlief negativ. Der Besitzer oder die Besitzerin des Fahrrads konnte nicht angetroffen werden und wird nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Emden – Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Am 29.08.22 zwischen 8.40 bis 9.05 Uhr ist auf einem großen Parkplatz einer Autofabrik in der Niedersachsenstraße im Bereich des Haupttores ein blauer VW T-Roc an der gesamten linken Fahrzeugseite zerkratzt worden. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei eine männliche Person mit blonden Haaren und einem Schnurbart. Der Mann ist etwa 1,74 Zentimeter groß und wird auf Anfang 40 Jahre geschätzt. Zur Tatzeit trug er ein gelbes T-Shirt mit Schrift und eine blaue Dreiviertel-Jeanshose. Zudem hatte er ein Fahrrad bei sich. Zeugen, die Angaben zum Tatablauf oder zu der gesuchten Person machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-96074-110

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle / Wagner
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de