LER: Pressemeldung vom 24.07.2022

++ Brand ++ Drogen- und Alkoholfahrten ++ Sachbeschädigungen ++ Körperverletzung ++

Brand

Moormerland – Gegen 03:00 Uhr wurde ein 82-jähriger am Sonntag durch einen lauten Knall in einem Einfamilienhaus in der Gräfin-Julia-Str. geweckt. Er hat sofort Rauchentwicklung in dem Schlafzimmer seiner 74-jährigen Lebensgefährtin feststellen können. Diese konnte durch den 82-jährigen aus dem Zimmer getragen werden, ehe er die Feuerwehr gerufen hat. Beide Bewohner wurden vorsorglich mit leichten Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus nach Leer verbracht. Der Schaden am Haus wird auf ca. 30000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Drogen- und Alkoholfahrten

Leer – Gegen 01:00 Uhr am Sonntag kontrollierten Beamte einen VW Caddy im Bahnhofsring. Ein freiwillig durchgeführter Test vor Ort ergab, dass der 20-jährige Niederländer zuvor Marihuana zu sich genommen hat. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Emden – Am Samstag bereits befuhr ein 26-jähriger Emder gegen 20:30 Uhr mit seinem Pkw die Petkumer Straße. Im Verlaufe einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass die Person unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Ein Straf-/Owi-Verfahren wurde eingeleitet, eine Blutentnahme durchgeführt.

Emden – Am Sonntag gegen 04:15 Uhr befuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Pkw die Nesserlander Straße. Im Verlaufe einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Emder unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Promillegehalt von 1,77. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Sachbeschädigungen

Emden – Am Samstag wurden zwischen 22:30 Uhr und 23:00 Uhr durch zwei bislang unbekannte Täter in der Osterstr. ein geparkter BMW und ein geparkter Audi jeweils am Außenspiegel und Lack beschädigt. Zeugen werden gesucht.

Körperverletzung

Emden – Gegen 05:30 Uhr schlug im Verlaufe von Streitigkeiten am Sonntag ein 47-jähriger mehrfach mit den Fäusten auf einen 24-jährigen Mann in der Pottgießerstr. ein. Das Opfer erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen und wurde dem Klinikum zugeführt. Der flüchtige Täter konnte in Tatortnähe durch die Polizei gestellt werden und in Gewahrsam genommen. Auch in diesem Fall werden Zeugen gesucht.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
i.A. PHK Gornitzka
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de