LER: Nachmeldung zur Pressemeldung vom 23.06.2022

++ Tödlicher Verkehrsunfall ++

Emden – Am heutigen Donnerstag ist es gegen 13:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 69-jähriger aus Sandhausen befuhr mit seinem Pkw Citroen und einem Anhänger die Straße ‚Zum Nordkai‘ und bog anschließend auf die Petkumer Str. in Richtung Stadtmitte ein. In Höhe des Borßumer Kanals ist der Fahrer mit seinem Gespann nach links in ein Brückengeländer gefahren. Er durchbrach dieses, stürzte jedoch nicht in den Kanal hinunter, sondern kam in einer Böschung zum Stehen. Nach der Bergung aus dem Pkw und sofort durchgeführten Reanimationsmaßnahmen ist er noch an der Unfallstelle verstorben. Nach jetzigem Ermittlungsstand ist zu vermuten, dass die Unfallursache eine gesundheitliche gewesen ist.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
i.A. PHK Gornitzka
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de