LER: Pressemeldung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Sonntag, d. 19.06.2022

++ Körperverletzungen ++ Diebstahl aus Wohnung ++ Schuppenbrand ++ Verkehrsunfälle infolge Alkoholeinflusses ++

Leer – Körperverletzung mit Bierflasche

Leer – Am Samstagabend gegen 19:35 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei in der Mühlenstraße in Höhe der Hausnummer 55 gemeldet. Ersten Erkenntnissen zufolge sollten mehrere Personen im jugendlichen Alter daran beteiligt gewesen sein. Die Beamten konnten bei ihrem Eintreffen nur noch das Opfer, einen 37-jährigen Mann, feststellen. Dieser wurde mit Kopfverletzungen im Rettungswagen behandelt. Der Mann soll bei der Auseinandersetzung einen Schlag mit einer Bierflasche gegen seinen Kopf erlitten haben. Der Polizei liegen zurzeit keine konkreten Hinweise zum Täter vor. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer – Körperverletzung

Leer – Am Samstagabend gegen 23:20 Uhr kam es in der Bremer Straße zu einer Körperverletzung gegenüber einer 31-jährigen Leeranerin. Die Frau befuhr mit dem Fahrrad die Mühlenstraße in Richtung Bremer Straße. Dabei wurde sie unvermittelt von einer anderen Frau geschubst, sodass sie mit dem Rad stürzte und sich verletzte. Der Rettungsdienst behandelte die Frau vor Ort und verbrachte sie in ein Krankenhaus. Die Täterin flüchtete mit weiteren Personen, mit denen sie unterwegs war, in Richtung Mühlenstraße vom Tatort. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Filsum – Diebstahl aus Wohnung

Filsum – Am Samstag, im Zeitraum zwischen 15:15 Uhr und 18:45 Uhr, drang ein unbekannter Täter durch Gewalteinwirkung auf ein Fenster in die Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses in der Straße Osterende ein. Der Unbekannte flüchtete unter Mitnahme von Bargeld und weiteren Wertgegenständen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Rhauderfehn – Schuppenbrand

Rhauderfehn – Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei wurden am Samstag gegen 23:10 Uhr zu einem Schuppenbrand in der 1. Südwieke alarmiert. Aus zurzeit nicht geklärter Ursache geriet ein Schuppen, der an ein Wohnhaus grenzte, in Brand. Während der Schuppen vollständig ausbrannte, blieb das Wohnhaus glücklicherweise weitestgehend vom Feuer verschont. Lediglich zwei Fenster wurden ersten Erkenntnissen nach durch die Flammen beschädigt. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf eine untere fünfstellige Summe geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rhauderfehn – Verkehrsunfall infolge Alkoholeinflusses

Rhauderfehn – Am Samstagabend gegen 22:55 Uhr verursachte ein 19-Jähriger aus Papenburg in der Straße Am See einen Verkehrsunfall. Der junge Mann war mit einem Leichtkraftrad unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam und gegen eine Straßenlaterne prallte. Der Mann blieb unverletzt, wohingegen am Fahrzeug und an der Laterne Sachschaden entstand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine Alkoholisierung bei dem Mann fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille.

Ostrhauderfehn – Verkehrsunfall infolge Alkoholeinflusses

Ostrhauderfehn – Am Samstagabend gegen 23:40 Uhr verursachte eine 44-jährige Frau aus Rhauderfehn einen Verkehrsunfall, bei dem sie und ihr 47-jähriger Mitfahrer aus Rhauderfehn leicht verletzt wurden. Die Frau war mit einem PKW auf der Hauptstraße in Richtung Rhauderfehn unterwegs, als sie die Kontrolle über ihren PKW verlor. Sie geriet mit dem PKW gegen einen Bordstein und fuhr sodann über einen Kreisverkehr hinweg, ehe sie zwischen den ersten beiden Ausfahrten des Kreisverkehrs von der Fahrbahn abkam und mit dem PKW den Zaun eines Baumarktes durchbrach. Grund für das Manöver dürfte eine Alkoholbeeinflussung der 44-Jährigen sein, die die Beamten bei der Unfallaufnahme feststellten. Die Beamten veranlassten bei der Frau eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Der PKW wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-960740

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-212
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de