LER: Pressemeldung der PI Leer Emden vom 11.06.2022

++ Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ++ Fahren unter Alkoholeinfluss ++ Diebstahl(2) ++ Unfall im Bahnverkehr ++

Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Bunde – Am 10.06.2022 gegen 15:30 Uhr wurde in der Straße Bunde West ein Pkw kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten bei dem 29-jährigen männlichen Fahrzeugführer aus den Niederlanden die Beeinflussung durch Betäubungsmitteln fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest betätigte die Vermutung. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Ostrhauderfehn- In der Gewerbestraße wurde am 11.06.2022 gegen 00:20 Uhr ein Pkw kontrolliert. Die eingesetzten Beamten stellten bei dem 20-jährigen männlichen Fahrzeugführer aus Barßel eine Alkoholbeeinflussung fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Dem Fahranfänger wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Taschendiebstahl

Leer – Am 10.06.2022 gegen 10:10 Uhr kam es im Osseweg bei einem Discounter zu dem Diebstahl einer Geldbörse. Die 76-jährige Geschädigte verwahrte ihr Portemonnaie in einer Handtasche, die sich an ihrem Rollator befand. Als sie beabsichtigte, ihren Einkauf zu bezahlen, stellte sie den Diebstahl der Geldbörse durch unbekannte Täter fest. Der Gesamtschaden beträgt circa 100 EUR. Zeugen, die Hinweise zu den Geschehnissen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Leer unter der Telefonnummer 0491/976900 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl eines Krankenfahrstuhls

Leer – In der Zeit vom 09.06.2022, 21:00 Uhr bis zum 20.06.2022 05:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter aus dem Eidtmannsweg einen Krankenfahrstuhl der Marke Sunrise Medical in der Farbe Anthrazit. Das Fahrzeug parkte vor einem Mehrfamilienhaus. Zeugen, die Hinweise zu den Geschehnissen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Leer unter der Telefonnummer 0491/976900 in Verbindung zu setzen.

Unfall im Bahnverkehr

Bunde – Am 10.06.2022, in den späten Abendstunden kam es in Bunde am Bahnübergang Am Katjedeep zu einem Unfall im Bahnverkehr, wobei ein junger Mann aus dem Rheiderland tödlich verletzt wurde. Die Hintergründe sind derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, welche zurzeit noch andauern. Die Zugführerin erlitt durch die Geschehnisse einen Schock und konnte die Fahrt nicht fortsetzen. Der Bahnverkehr wurde für die Dauer von circa zwei Stunden eingestellt. Nach Beendigung aller Maßnahmen wurde die Fahrt durch einen Ersatzzugführer fortgesetzt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiterin PHK’in Schulte
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de