LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 12.09.2021


+++ Räuberischer Diebstahl ++ Einbrüche in PKW ++ Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis +++

Räuberischer Diebstahl

Leer – Am Samstag erhielt die Polizei gegen 17:15 Uhr die Mitteilung, dass ein Mann in einem Discount-Lebensmittelmarkt an der Heisfelder Straße eine Packung Cerealien eingesteckt und anschließend nicht gezahlt habe. Als er daraufhin vom Personal angesprochen wurde, verhielt er sich aggressiv und bedrohte die Mitarbeiter mit einem Messer. Durch eingesetzte Polizeikräfte konnte der 45jährige Mann aus Leer noch am Tatort festgenommen werden.

Einbrüche in PKW

Bunde – In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Straße „Alte Pferdekoppel“ zu einem Einbruch in einen PKW durch bisher nicht bekannte Täter. Zwischen 19:00 Uhr und 08:00 Uhr wurde die Seitenscheibe eines abgestellten Peugeot eingeschlagen und aus dem Inneren des Fahrzeugs eine Geldbörse entwendet.

Bunde – Am Samstag kam es gegen 04:20 Uhr zu einem weiteren Einbruch in einen PKW in der Mühlenstraße. Auch hier schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines Volkswagen ein und entwendeten eine hochwertige Jacke aus dem Fahrzeug. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis

Westoverledingen – Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Samstag gegen 21:00 Uhr in der Süderstraße einen PKW aus dem Landkreis Emsland und stellten dabei fest, dass der Fahrzeugführer nicht über eine Fahrerlaubnis verfügt und zudem, nach eigenen Angaben, unter dem Einfluss von Kokain und Heroin steht. Zuständigkeitshalber wurde die Bearbeitung durch die Polizei Rhauderfehn übernommen. Ein Schnelltest erhärtete den Verdacht der Drogenbeeinflussung und darüber hinaus wurden bei dem 41jährigen Beschuldigten weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Bei dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und gegen ihn mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Thorsten Lünemann
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690-215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de