POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 21.07.2021


PI Leer/Emden (ots)

++ Körperverletzung und Beleidigung ++ Brand eines Wohnwagens ++ Brand eines Pkw ++ Verkehrsunfall auf der Rhauderwieke ++ Verkehrsunfall in der Nordstraße++Schwerpunktkontrolle++

Leer – Körperverletzung und Beleidigung

Am 20.07.2021, gegen 20:30 Uhr kam es zu Streitigkeiten zwischen Jugendlichen und einem unbekannten erwachsenen Mann im Burfehner Weg in Leer. Der unbekannte Mann schlug einem 14-jährigen Jungen im Vorbeigehen gegen den Oberkörper. Weiterhin wurde er ausfallend und pöbelte. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen.

Rhauderfehn – Brand eines Wohnwagens

Am 21.07.2021, gegen 2:00 Uhr geriet ein Wohnwagen aus bislang ungeklärter Ursache auf der Torfstraße in Rhauderfehn in Brand und wurde komplett zerstört. Im Wohnwagen befanden sich augenscheinlich diverser Müll und Unrat. Bisher ist der Eigentümer des älteren Wohnwagens nicht bekannt. Der Gesamtschaden wird im dreistelligen Bereich geschätzt. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen.

Ostrhauderfehn – Brand eines Pkw

Am 21.07.2021, gegen 1:30 Uhr brannte ein Pkw auf der Schulstraße in Ostrhauderfehn. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Bereich des Motorraumes und des Fahrgastraumes zu einem Feuer. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen.

Rhauderfehn – Verkehrsunfall auf der Rhauderwieke

Am 20.07.2021, gegen 9:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pedelec und einem Pkw auf der Straße Rhauderwieke in Rhauderfehn. Ein 84-jähriger Pedelecfahrer aus Rhauderfehn befuhr den rechten Radweg der Rhauderwieke in Richtung Rhaudermoor. Gleichzeitig befuhr ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus Hesel die rechte Fahrbahn der Rhauderwieke in gleicher Richtung. Auf Höhe der Einmündung des Neuen Weges überquerte der Fahrradfahrer plötzlich die Fahrbahn nach links. Der Pkw-Fahrer bremste, konnte jedoch nicht mehr ausweichen und berührte das Pedelec im Bereich des Hinterrades. Der 84-Jährige stürzte und erlitt Verletzungen am Kopf und mehrere Prellungen am Körper. Daraufhin wurde er in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad und am Pkw entstand Sachschaden. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen.

Ostrhauderfehn – Verkehrsunfall auf der Nordstraße

Am 20.07.2021 ereignete sich gegen 15:15 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw-Fahrern auf der Nordstraße in Ostrhauderfehn. Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus Westrhauderfehn befuhr die Nordstraße in Richtung Holterfehner Straße. Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus Rhauderfehn befuhr die Nordstraße in Richtung Hauptstraße. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 52-jährige Mann nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw der Rhauderfehnerin. Beide Betroffene wurden dabei leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Außerdem erlitten beide Fahrzeuge einen Totalschaden. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen.

Leer – Schwerpunktkontrolle zur Bekämpfung illegaler Beschäftigung im Speditionsgewerbe

Am Freitag, dem 16.07.2021, wurde eine bundesweite, verdachtsunabhängige Schwerpunktkontrolle der Zollbehörden mit Zielrichtung Bekämpfung von illegaler Beschäftigung im Spedition,-Transport und Logistikgewerbe durchgeführt. Im regionalen ostfriesischen Bereich unterstützte die Autobahnpolizei Leer dabei die Zolleinheiten aus Emden. Hierbei wurden bei den Gewerbefahrzeugen durch die Zolleinheiten die Einhaltung von arbeitszeitrechtlichen Vorschriften und Tarifbestimmungen überprüft sowie die Transportgenehmigungen und die mitgeführten Ladungspapiere eingesehen. Die Polizei unterstützte im Speziellen bei der Selektierung und Zuführung der Fahrzeuge und bei der anschließenden Dokumentenüberprüfung durch eigene Urkundenfachkräfte der Dokumentenprüfstelle der Polizeiinspektion Leer/Emden. Darüber hinaus wurde durch die Polizei auch die Verkehrssicherheit der Transportfahrzeuge überprüft. Festgestellte technische Verstöße konnten vor Ort behoben werden, andere Ermittlungen dauern jedoch noch an. Die Zusammenarbeit zwischen den Zolleinheiten und den Kräften der Autobahnpolizei ist trotz oder gerade wegen der Unterschiedlichkeit der Aufgabenschwerpunkte als positiv zu bewerten und wird mit Sicherheit im Lauf der nächsten Monate eine Wiederholung erfahren.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Frauke Bruhns
Telefon: 0491-97690104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de