POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 09.04.2021

Ansicht der Unfallstelle mit dem beschädigten Mauerwerk an dem Lebensmittelmarkt in der Papenburger Straße in Leer.

++Angebot einer Online-Veranstaltung für Erziehungsverantwortliche ++ Straßenverkehrsgefährdung++Sachbeschädigung an Pkw ++Verkehrsunfallflucht++Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Zulassung mit entwendeten Kennzeichen++

PI Leer/Emden – Angebot einer Online-Veranstaltung für Erziehungsverantwortliche Die Polizeiinspektion Leer/Emden hatte vor kurzer Zeit von der kostenlosen Online-Veranstaltung des Vereins „smiley – Verein zur Förderung der Medienkompetenz“ berichtet, welche von der Polizeidirektion Osnabrück organisiert worden war. Diese war nach kurzer Zeit bei einer Teilnehmeranzahl von 500 Personen schnell ausgebucht, so dass aufgrund der hohen Nachfrage und des damit einhergehenden Bedarfes nunmehr eine weitere kostenlose Veranstaltung angeboten werden kann. Diese wird am 19.04.2021 in der Zeit von 19:00 Uhr – 21:00 Uhr stattfinden. WhatsApp, Instagram und Snapchat: was geht uns Eltern das an? Die Abendveranstaltung zum Thema Medienerziehung, in der Moritz Becker mithilfe der beiden Holzfiguren Max und Lisa das Nutzungsverhalten sozialer Medien erklärt und Überlegungen im Hinblick auf eine angemessene (Medien-) Erziehung anstellt, ist ab sofort nach einer Erprobungsphase regulär als Online-Veranstaltung möglich. Der Kontakt zum Publikum wird durch eine Ko-Moderation von einem Mitarbeiter von smiley e.V. ermöglicht, der die Fragen und Anregungen der Eltern in einem parallel stattfinden Chat in den Vortrag mit einbringt. (Quelle: https://smiley-ev.de/online-seminare.html) Für diese Veranstaltung können sich 500 Interessierte (Eltern, Erziehungsverantwortliche, Pädagog*innen) anmelden. Bitte schicken Sie bei Interesse zur Teilnahme an der Veranstaltung eine E-Mail an: ernst.queder@polizei.niedersachsen.de Sie werden einen Link von uns erhalten, mit welchem Sie sich bei der Veranstaltung anmelden können.

BAB 28/Ammerland/Uplengen/Jümme – Straßenverkehrsgefährdung Am 09.04.2021 kam es in der Zeit zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr auf der Bundesautobahn 28 zwischen den Anschlussstellen (AS) Autobahndreieck Oldenburg und Filsum in Fahrtrichtung Leer zu einer Straßenverkehrsgefährdung, bei welcher ein Fahrer mit einem weißen Pkw und Kennzeichenkennung aus München durch besonders rücksichtslose und verkehrswidrige Fahrweise auffiel. Bereits in Höhe der AS Wechloy verfolgte der Verursacher einen Zeugen ohne jeglichen Sicherheitsabstand und fiel durch besonders grobe Fahrweise auf. Im weiteren Verlauf im Bereich der AS Apen/Remels überholte die Person in dem weißen Pkw mehrere Fahrzeuge bei hohen Geschwindigkeiten auf der rechten Seite der Fahrbahn und sorgte für ein stark erhöhtes Unfallpotenzial für die anderen Verkehrsteilnehmer. Die Autobahnpolizei Leer wurde über die Gesamtumstände informiert und hat ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die zuständigen Beamten bitten Verkehrsteilnehmer, die von der verkehrswidrigen Fahrweise des Verursachers betroffen waren oder sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich mit der Dienststelle der Autobahnpolizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Leer – Sachbeschädigung an Pkw

Am 08.04.2021 kam es in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Nüttermoorer Straße zu der mutwilligen Beschädigung eines Pkw. Eine unbekannte Person zerkratzte mit einem nicht identifizierten Werkzeug den Bereich der Heckklappe eines Pkw VW T-Cross in grau und fügte dem Fahrzeug so einen Schaden im geschätzten mittleren dreistelligen Bereich zu. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Leer – Verkehrsunfallflucht (Foto) In der Zeit vom 08.04.2021, 21:00 Uhr bis zum 09.04.2021, 10:00 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Discounters an der Papenburger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein derzeit noch nicht identifiziertes Fahrzeug die gemauerte Wand des dortigen Gebäudes erheblich beschädigte. Der Schaden, der am Mauerwerk des Gebäudes verursacht wurde, befindet sich rechtsseitig vom Haupteingang des Gebäudes und wird auf einen vier-bis fünfstelligen Betrag geschätzt. Ebenso wird davon ausgegangen, dass durch den Aufprall mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ebenso sichtbarer Schaden an dem verursachenden Fahrzeug entstanden ist. Die Polizei hat vor Ort eine Unfallaufnahme mit Spurensuche durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder dem verursachenden Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich fernmündlich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Leer – Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Zulassung mit entwendeten Kennzeichen Am 08.04.2021 um 22:10 Uhr wurde auf der Annenstraße im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein Pkw Audi kontrolliert, welcher mit drei Personen besetzt war. Im Verlauf der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 20-jährige Fahrzeugführer, der zu Beginn der Kontrolle erst falsche Personalien angab, weder über eine gültige Fahrerlaubnis verfügte, noch den geführten Pkw amtlich zugelassen hatte. Zur Vortäuschung einer amtlichen Zulassung war der Pkw mit fremden Kennzeichen versehen worden, die am frühen Abend in Großefehn entwendet worden waren. Dem Verursacher wurde die Weiterfahrt untersagt. Zu diesem Zwecke wurden die Fahrzeugschlüssel vorläufig einbehalten. Zudem wurden die entwendeten Kennzeichen sichergestellt. Der junge Mann muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 104/114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de