POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 06.04.2021

PI Leer/Emden (ots)

++Schwerer Verkehrsunfall++Verkehrsunfallfluchten (3)++ Weener/ BAB 31 – Schwerer Verkehrsunfall Am 05.04.2021 um 19:45 Uhr gerät ein 25-jähriger Mann aus dem Rheiderland als Fahrer eines Pkw VW auf der BAB 31, Höhe Weener in Fahrtrichtung Emden, auf glatter Fahrbahn alleinbeteiligt ins Schleudern. Dabei gerät er zunächst gegen die Mittelschutzplanke und wird von dort über die Fahrbahn gegen die Außenschutzplanke geschleudert, wo er mit seinem Fahrzeug zum Stehen kommt. Zwei Zeugen, eine 21-jährige Frau aus Delmenhorst und ein 22-jähriger Mann aus dem Rheiderland, können ihre Fahrzeuge hinter dem Verunfallten rechtzeitig anhalten und hatten die Absicht sich zwecks Ersthilfe zu dem verunfallten VW Golf zu begeben. Eine Familie (w,40J / m,38J/ Kind 4J/ Kind 1J) aus der Krummhörn befährt mit ihrem Pkw VW Sharan die BAB 31 in gleicher Richtung und kommt auf die Unfallstelle zu. Die 40-jährige Fahrzeugführerin des VW Sharan verlangsamt die Geschwindigkeit und schaltet die Warnblinkbeleuchtung ein. Kurz bevor sie mit dem Fahrzeug die Unfallstelle anfahren und dort anhalten kann, prallt ein 31-jähriger Mann aus Schleswig- Holstein, welcher kurz zuvor noch einen weiteren Pkw überholt hatte, mit seinem Pkw Audi auf das Heck des Pkw Sharan und schleudert diesen in die Richtung des bereits dort stehenden VW Golf des erstverunfallten Rheiderländers. Bei dem Aufprall auf den Pkw VW Golf wurde auch die vor Ort befindliche Ersthelferin aus Delmenhorst, die sich auf dem Weg zu dem zuerst alleinbeteiligten VW Golf befand, erfasst und erheblich verletzt. Der Fahrzeugführer des Pkw Audi geriet ob des Anpralls selber ins Schleudern und prallte gegen einen weiteren, auf dem Überholfahrstreifen befindlichen, Pkw VW Golf und dessen 27-jährigen Fahrer aus dem Emsland. Danach blieb der Pkw Audi entgegengesetzt auf der Überholspur stehen, der ebenfalls touchierte Pkw Golf schleudert über die gesamte Fahrbahn und kommt anschließend auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Bei dem Unfall wurden 6 Personen verletzt und mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Durch Abschleppunternehmen wurden die beteiligten Fahrzeuge geborgen. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten wurde die BAB 31 in Fahrtrichtung Emden bis ca. 22:00 Uhr gesperrt.

Leer – Verkehrsunfallflucht

Bereits am 31.03.2021 kam es in der Zeit von 12:30 Uhr bis 15:20 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Logaer Weg, bei welchem ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Bereich zwischen Bahndamm um Heisfelder Straße einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw VW streifte und beschädigte. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle,ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Hesel – Verkehrsunfallflucht

Am 27.03.2021 kam es um 21:02 Uhr auf der Stikelkamper Straße zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht, bei welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in Höhe der Grepelstraße mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei geriet der unbekannte Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug auf den dortigen Grünstreifen, touchierte seitlich einen Baum und verlor dabei sein linkes Rücklicht. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerkannt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Moormerland in Verbindung zu setzen.

Emden – Verkehrsunfallflucht

Am 30.03.2021 kam es in der Zeit von 10:45 Uhr bis 12:00 Uhr an der Straße „Große Straße“, kurz vor der Kreuzung zur Ringstraße, auf dem Parkplatz eines Mehrparteiengebäudes, zu einem Vorfall, bei welchem ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Ein-oder Ausparken einen Pkw Opel an der rechten Heckseite beschädigte. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, Kontakt mit der Polizei in Emden aufzunehmen.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 104 / 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de