FW-LK Leer: 18-jähriger Paketwagenfahrer bei Unfall auf der B70 schwer verletzt

Auf der Bundesstraße 70, zwischen dem Ortseingang Papenburg und Völlenerfehn, ist es am Freitagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen bei dem ein 18-jähriger Mann schwer verletzt wurde.

Der junge Mann war Fahrer eines Paketwagens als er gegen 16:44 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn kam. Ein entgegenkommendes Wohnmobil konnte ausweichen und ein Frontalzusammenstoß verhindern. Der Lieferwagen kollidierte dennoch mit dem Wohnmobil und riss ein Loch in die Seitenwand. Der Sprinter kam in Folge dessen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt.

Die Feuerwehren aus Völlenerfehn und Ihrhove rückten aus. Zeitgleich wurden der Rettungsdienst aus Papenburg und Rhauderfehn zur Unfallstelle gerufen. Nach wenigen Minuten waren die ersten Kräfte vor Ort. Über die Beifahrerseite konnte der Rettungsdienst an den Verletzten gelangen und eine Erstversorgung durchführen. Eine technische Rettung durch die Feuerwehr war zunächst nicht möglich, weil der Baum ein Vorgehen der Einsatzkräfte verhinderte.

In Absprache mit dem Rettungsdienst wurde das Fahrzeug dann mit einer Winde von dem Baum weggezogen. Die Feuerwehr setzte hydraulisches Rettungsgerät ein um den eingeklemmten zu befreien. Die Rettung erfolgte, aufgrund der Enge, dann aber durch den Laderaum des Lieferwagens. Dafür wurde eine Trennwand aus dem Fahrzeug ausgebaut. Der 18-jährige konnte dann an den Rettungsdienst übergeben und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Wohnmobil blieb bis auf einen Schock unverletzt.

Die Feuerwehr unterstützte im Anschluss noch bei den Aufräumarbeiten. Während des Einsatzes wurde die B70 voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Landkreis Leer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dominik Janßen
Telefon: 0491/21371-11
Mobil: 0174/1777010
E-Mail: dominik.janssen@kreisfeuerwehr-leer.de