POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 12.01.2021

++Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht!++

Rhauderfehn – Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht! Rhauderfehn – Bereits am 08.01.2021, gegen 11:55 Uhr, kam es auf der Rhauderwieke zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht des Unfallverursachers. Eine 55-jährige Frau aus Rhauderfehn befuhr mit ihrem Pkw Seat die Rhauderwieke und beabsichtigte, auf ein Tankstellengelände einzubiegen. Hierbei fuhr sie an einem Fahrzeuggespann aus Pkw und Anhänger vorbei, welches auf dem Seitenstreifen parallel zur Fahrbahn stand und plötzlich auf die Fahrbahn fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernte, ohne schadensregulierende Maßnahmen zu treffen. Es soll sich um eine Fahrzeugkombination aus einem schwarzen Pkw, vermutlich VW, und einem silberfarbenen Anhänger mit weißem Aufbau und rotem Schriftzug gehandelt haben. Der Fahrzeugführer soll männlich gewesen sein und kurze, blonde Haare gehabt haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Rhauderfehn gebeten.

Hinweise bitte an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Frauke Bruhns
Telefon: 0491-97690104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de

(Visited 2 times, 1 visits today)