POL-LER: Pressemitteilung der PI Leer/Emden: Schwerer Verkehrsunfall in Rhauderfehn

Rhauderfehn – Am heutigen Vormittag gegen 10:45 Uhr ereignete sich auf der Hauptstraße in Höhe der Rhauder Landstraße ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrer eines Pedelecs. Nach derzeitigen Informationen überquerte ein 69-jähriger Pedelecfahrer die Hauptstraße (B 438) aus Richtung der Rhauder Landstraße (L 21) und übersah dabei einen heranfahrenden Pkw Mercedes, der die Hauptstraße aus Richtung Rhauderfehn in Richtung Collinghorst befuhr. Die 86-jährige Fahrerin der A-Klasse leitete umgehend eine Gefahrenbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Der 69-jährige Rhauderfehner erlitt durch die Kollision lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Die 86-Jährige aus Rhauderfehn blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme wurde die B 438 an dem Kreuzungsbereich für circa 1,5 Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de

Updated: 15. September 2020 — 17:19