Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Donnerstag, 08.03.2018

PI Leer/Emden (ots) – ++ Von Hund gebissen ++ Fahrzeuge zerkratzt ++ Ohne Versicherungsschutz unterwegs ++ Fahrzeugführer entzieht sich Polizeikontrolle ++ Verkehrsunfallflucht ++ Qualmentwicklung löste Einsatz aus ++

Leer – Von Hund gebissen

Leer – Am Mittwochabend kam es im Logaer Weg, nahe des Julianenparks, zu einem Hundeangriff auf eine 32-jährige Spaziergängerin aus Leer. Die Frau und ihr Mann waren gerade fußläufig auf dem Nachhauseweg, als ein Hund von der gegenüberliegenden Straßenseite aus auf das Paar zukam. Der Hund biss der Frau in das Gesäß, wodurch diese leichte Verletzungen erlitt. Gegen die 23-jährige Hundehalterin aus Leer, die mit dem Hund unterwegs war, wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Ob der Hund angeleint gewesen ist und sich losgerissen hat oder gänzlich unangeleint unterwegs war, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Leer – Fahrzeuge zerkratzt

Leer – Zu einer Sachbeschädigung an gleich drei Fahrzeugen kam es von Dienstagabend auf Mittwochmorgen in der Fritz-Reuter-Straße. Die jeweils Geschädigten erschienen unabhängig voneinander bei der Polizei und zeigten Beschädigungen am Lack ihrer Fahrzeuge an. Die PKW, ein Renault, ein VW sowie ein Mercedes, wurden gleich an mehreren Stellen mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt. Wer für diesen Vandalismus verantwortlich ist, ist derzeit unbekannt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Uplengen – Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Uplengen – Am Mittwochnachmittag, 14:15 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeistation Uplengen eine 17-jährige Jugendliche aus Uplengen, die mit ihrem Mofa die Uferstraße befuhr. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass an dem Zweirad ein Versicherungskennzeichen in schwarzer Farbe angebracht war. Die Gültigkeit dieses Kennzeichens ist bereits seit 22 Jahren erloschen, da es für das Versicherungsjahr 1996 ausgegeben war. Die Jugendliche muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich verantworten. Die Weiterfahrt mit dem Mofa wurde ihr untersagt.

Leer – Fahrzeugführer entzieht sich Polizeikontrolle

Leer – Am Mittwochnachmittag, 15:45 Uhr, befuhren Beamte den Pastorenkamp, als ihnen ein entgegenkommender PKW Ford Mondeo mit fehlendem vorderen Kennzeichen auffiel. Die Beamten entschlossen sich dazu, das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Während des Wendemanövers der Beamten beschleunigte der zu kontrollierende Fahrzeugführer und überquerte eine Ampelkreuzung bei Missachtung des Rotlichtes. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, die bis zum Parkplatz eines naheliegenden Einkaufsmarktes in der Ubbo-Emmius-Straße andauerte. Hier war der Ford auf dem Parkplatz abgestellt. Der Fahrzeugführer war offensichtlich geflüchtet. Lediglich ein Mitfahrer sowie eine Mitfahrerin, beide 17 Jahre alt, waren neben dem Fahrzeug stehend vor Ort verblieben. Die beiden Jugendlichen wurden zur Dienststelle verbracht und an die jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen zur Feststellung des Fahrzeugführers wurden aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Borkum – Verkehrsunfallflucht

Borkum – Am 06.03.2018, im mutmaßlichen Zeitraum von 14:15 Uhr bis 15:20 Uhr, ereignete sich vor dem Seniorenhuus In’t Skuul ein Verkehrsunfall, bei welchem der Führer eines PKW Mercedes beim Rangieren gegen einen dortigen Stützpfeiler stieß. Der Unfallverursacher, bei dem es sich laut ersten Erkenntnissen um einen circa 60 Jahre alten Mann gehandelt haben soll, entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Weener – Qualmentwicklung löste Einsatz aus

Weener – Am heutigen Mittag, 12:36 Uhr, meldete eine Anwohnerin eine Qualmentwicklung in einem unbewohnten Nachbarhaus in der Königsberger Straße. Die Feuerwehr aus Weener sowie eine Streifenwagenbesatzung der Polizei rückten aus. Vor Ort stellten sie fest, dass es offensichtlich zu keinem Brandgeschehen gekommen ist. Nach derzeitigen Erkenntnissen erlitt eine Wasserleitung einen Frostschaden, sodass das austretende Wasser in den Keller lief und den Hauptanschlusskasten der Stromversorgung unter Wasser setzte. Dies sorgte dafür, dass es letztendlich zu einer Hitzeentwicklung bzw. auch Qualmentwicklung kam. Die Strom- und Wasserzuleitung zum Haus wurde vor Ort durch Mitarbeiter des Versorgerbetriebes eingestellt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 8. März 2018 — 21:11
Highwaynews © 2017 Frontier Theme