HI: Bargeld und Wertgegenstände an unbekannte Frau übergeben// Zeugenaufruf

ALGERMISSEN-(kri)-Am gestrigen Tag, 17.01.2023, erhielt ein Mann aus Algermissen einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten, der ihm glaubhaft vermittelte, dass seine Tochter in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt sei. Im weiteren Verlauf übergab der Senior einer vermeintlichen Mitarbeiterin der Staatsanwaltschaft Hildesheim Bargeld und Wertsachen.

Nach bisherigen Erkenntnissen klingelte gegen 14:00 Uhr das Telefon des Seniors. Am Ende der Leitung war eine Frau, die sich als Tochter des Seniors ausgab und sagte, dass sie in einen Unfall involviert sei. Daraufhin übernahm ein Mann das Gespräch und teilte mit, dass er ein Polizist aus Hannover sei, seine Tochter in Untersuchungshaft sitze und dass er eine Kaution zahlen müsse. Es folgten weitere Anweisungen, die der Senior umsetzte. Der ältere Herr fuhr gegen 15:00 Uhr zur Sparkasse und holte aus einem Schließfach Bargeld und Wertsachen. Während dieser Handlungen war der vermeintliche Polizeibeamte mit dem Senior telefonisch verbunden. Im Anschluss fuhr der Mann absprachegemäß zu dem Rewe- Parkplatz und wartete auf eine Frau, die von der Hildesheimer Staatsanwaltschaft sein solle. Zwischen 15:30 Uhr und 15:55 Uhr übergab der Senior das Bargeld und die Wertsachen der vermeintlichen Mitarbeiterin.

Zeitgleich informierten die Mitarbeitenden der Bank die Polizei und schilderten, dass sie der Meinung sind, dass ein Senior vermutlich auf eine Betrugsmasche hereingefallen ist, er sich jedoch von ihnen nicht aufhalten ließ.

Die polizeiliche Fahndung nach der Frau verlief negativ.

Die Frau wurde wie folgt beschrieben:

Anfang 20

ca. 165 cm und schlank

hochdeutsche Aussprache

dunkelblonde, schulterlange Haare

rote Jacke

dunkle Stoffhose

Zeugen, die im Bereich der Bank oder auf dem Parkplatz verdächtige Beobachtungen getätigt oder Hinweise zu der Täterin haben, mögen sich bitte bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939-204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de