HI: Warnung vor falschen Handwerkern// Polizei gibt Präventionstipps

LANDKREIS HILDESHEIM-(kri)-Am gestrigen Tag, 04.01.2023, suchten unbekannte Männer im Landkreis Hildesheim zwei Seniorinnen auf, gaugelten ihnen vor den Wasserdruck überprüfen zu müssen und entwendeten in einem Fall einen Goldring.

In dem Domänenweg in Harsum klingelte ein Unbekannter gegen 14:00 Uhr an der Wohnungstür der älteren Dame und gab an, den Wasserdruck messen zu müssen. Die Frau ging zusammen mit dem Mann in die Küche und anschließend in das dortige Badezimmer, wo sie den Duschkopf halten und Warm- und Kaltwasser im Wechsel anstellen sollte. Zwischenzeitlich verließ der Mann für einige Minuten das Badezimmer. Der Seniorin kam dies sehr merkwürdig vor und sie sagte, dass sie die Polizei verständigen werde. Daraufhin sei der Mann, unter dem Vorwand nun den Keller aufzusuchen zu müssen, geflüchtet. Die Dame stellte daraufhin fest, dass der Unbekannte einen Ring gestohlen hat.

Den Mann beschrieb sie wie folgt:

-Hellhäutig
-Ca. 35-40 Jahre alt
-Schlank
-Ca. 1,75m- 1,80m groß
-Basecap schwarz oder dunkelblau
-Arbeitskleidung (Hose und Jacke in der Farbe schwarz oder
dunkelblau, vllt. sei auch die Farbe braun dabei gewesen)
-eine Mappe
-Handschuhe
Kurz vor 16.00 Uhr erschien ein Mann an der Wohnungstür einer Seniorin in der Martin-Luther-Straße in Bockenem und gab an, Handwerker der Wasserwerke zu sein. Gemeinsam gingen sie in die Wohnung und bedienten den Wasserhahn in der Küche. Zuvor hatte die Dame alle Zimmertüren geschlossen. Auch er teilte ihr mit, dass er nochmal in den Keller müsse. Nachdem die Dame das Wasser zugedreht hatte, bemerkte sie, dass der Unbekannte das Haus bereits verlassen hatte.

Die Seniorin beschrieb den Mann wie folgt:

-ca. 1,90m groß
-eine normale bis dickliche Statur
-dunkle Jeanshose
-grau/ schwarze Bomberjacke
-schwarze Basecap
Zeugen, die in der Umgebung der Tatorte verdächtige Beobachtungen getätigt haben, mögen sich bitte bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

Präventionstipps:

-Sie sollten durch ein Fenster oder einen Spion schauen, bevor Sie
die Tür öffnen.
-Fremde Personen sollten nicht in die Wohnung gelassen werden.
-Schauen Sie sich den Ausweis genau an und nehmen Sie mit der
Firma Kontakt auf. Suchen Sie die Nummer selbst heraus.
-Es sollten nur Handwerker in die Wohnung lassen werden, die Sie
selbst bestellt haben oder die schriftlich angekündigt wurden.
-Bei aufdringlichen Personen sollten Bekannte/ Nachbarn informiert
oder die örtliche Polizeidienststelle kontaktiert werden.
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939-204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de