HI: Gefährliches Überholmanöver fordert zwei Verletzte

Bad Salzdetfurth / L 490 – (gle) – Am Montag, den 02.01.2023 kam es auf der Landesstraße 490 zwischen den Ortschaften Detfurth und Wesseln zu einem schweren Verkehrsunfall, der zwei verletzte Personen forderte.

Ein 21-Jähriger aus dem Stadtgebiet Bad Salzdetfurth befuhr die genannte Strecke von Wesseln in Richtung Detfurth mit seinem PKW, Audi, A3. Ihm folgte ein ebenso 21-Jähriger aus Bad Salzdetfurth mit seinem PKW, Ford, Fiesta.

Plötzlich überholte ein derzeit unbekannter Verkehrsteilnehmer einen von Detfurth in Richtung Wesseln fahrenden Sattelzug, obwohl ihm die beiden 21-jährigen Verkehrsteilnehmer entgegenkamen.

Der Fahrzeugführer des Audi musste daher eine Gefahrenbremsung ausführen, um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer zu verhindern.

Dies erkannte der Fahrzeugführer des Ford zu spät. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen der 21-Jährigen. Einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden und überholenden Verkehrsteilnehmer konnte durch die Gefahrenbremsung jedoch verhindert werden.

Die beiden 21-Jährigen wurden durch den Verkehrsunfall verletzt und mussten durch den Rettungsdienst einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt werden. Zudem war eines der beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Polizei Bad Salzdetfurth hat nun die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung in zwei Fällen gegen den derzeit unbekannten Verkehrsteilnehmer eingeleitet. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Dienststelle in Bad Salzdetfurth unter 05063 / 9010 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth
Telefon: 05063 / 901-0