HI: Wohnungsbrand in Heinde

BAD SALZDETFURTH/HEINDE (erb). Am 01.01.2023, gegen 19:20 Uhr, wurde über Notruf ein Wohnungsbrand im Lindenkamp in 31162 Bad Salzdetfurth, OT Heinde, gemeldet.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits der gesamte Wintergarten des Hauses in Vollbrand. Das Feuer griff hierbei auch auf das eigentliche Wohnhaus über und beschädigte dieses stark. Nach Beendigung der Löscharbeiten wird der entstandene Sachschaden vorläufig auf circa 240000 EUR geschätzt.

Nach aktuellem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Hausbewohnerin versuchte, einen Gasofen einzuschalten. Hierbei vernahm sie ein ihr merkwürdig vorkommendes Zischen am Ventil der Gasflasche und versuchte, dieses wieder zu verschließen. Dies gelang ihr jedoch nicht und eine Stichflamme entzündete sich. Die Frau unternahm noch eigene Löschversuche, welche jedoch ohne Erfolg verliefen. Die zum Brandzeitpunkt im Haus befindlichen Personen – neben der Bewohnerin noch zwei Jugendliche – wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser befördert.

Durch die Polizei wurde noch in der Nacht die Brandursachenermittlung aufgenommen; die Ermittlungen hierzu dauern an.

Im Einsatz waren neben einer Streife aus Bad Salzdetfurth und der Tatortgruppe aus Hildesheim insgesamt drei Rettungswagen, die Freiwilligen Feuerwehren aus Heinde, Bad Salzdetfurth, Listringen, Lechstedt und Bodenburg, die Berufsfeuerwehr Hildesheim sowie die Feuerwehrtechnische Zentrale des Landkreis Hildesheim mit Standort in Groß Düngen. In Summe waren knapp über 60 Feuerwehrleute bei der Brandbekämpfung eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0