HI: Betrug mit WhatsApp-Masche

Hildesheim (bli) – Ein 81-jähriger aus Himmelsthür ist bereits am Donnerstag, 29.12.2022, von Betrügern mit einer WhatsApp-Masche hereingelegt worden. Über den Messengerdienst erhielt der 81-jährige eine Nachricht seiner vermeintlichen Tochter. Deren Mobiltelefon sei kaputt gegangen und sie könne nun wichtige Überweisungen nicht tätigen. Letztlich konnten die Betrüger den 81-jährigen zu einer Überweisung im niedrigen vierstelligen Betrag bewegen. Erst nach der Überweisung wurde der 81-jährige stutzig und erkannte in der Folge den Betrug.

Tipps der Polizei:

– Sollten Sie mittels einer Nachricht über eine neue
Mobilfunknummer eines Familienmitgliedes/eines Freundes
informiert werden, verifizieren Sie diese schriftliche Aussage
auf alternativem Wege. Rufen Sie die Ihnen bisher bekannten
Rufnummern an und hinterfragen Sie die Aussage aus der Nachricht
– Lassen Sie sich nicht durch angebliche Probleme von einer
Kontrolle abhalten.
– Vermeiden Sie persönliche Daten im Netz so gut es geht.
Unter folgendem Link können weitere Informationen erlangt werden: https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/messenger-betrug-die-gefahr-durch-gefaelschte-freunde-oder-familienkontakte.html

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05121/ 939-112
Fax: 05121/939-250
E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de