HI: Verkehrsunfall mit einem verletzen Radfahrer in Alfeld

Alfeld (ni) – Ein 20 jähriger Alfelder befährt mit seinem Pkw am 28.12.2022, gegen 20:35 Uhr, den Südwall und beabsichtigt in die gegenüber gelegene Bornstraße zu fahren. Nachdem er die Seminarstraße fast komplett gekreuzt hat, kollidiert er mit einem 26 jährigen Radfahrer aus Alfeld. Dieser befährt verbotswidrig den linken Gehweg der Seminarstraße in Richtung stadtauswärts. Der Radfahrer verletzt sich durch den Sturz leicht und wird zur ambulanten Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass das Rad über keine Beleuchtung verfügt und beide Handbremsen ohne jegliche Wirkung sind. Da der Radfahrer darüber hinaus unter Alkoholeinfluss steht, wird ihm eine Blutprobe entnommen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass nur Kinder auf Gehwegen fahren dürfen, wenn diese das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Das Befahren des Gehweges durch Erwachsene, der nicht für den Radverkehr freigegeben ist, insbesondere auf der „falschen Seite“, ist mit Gefahren für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer verbunden. Fahrräder, die nicht den Ausrüstungsvorschriften der StVZO entsprechen, sind nicht auf öffentlichen Straßen zu nutzen. Insbesondere in der Dunkelheit ist eine intakte Beleuchtung unerlässlich und natürlich müssen die Bremsen über ausreichende Bremswirkung verfügen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0