HI: Betrug mit WhatsApp-Masche

SCHELLERTEN – (jpm) Eine 36-jährige Frau aus dem Bereich Schellerten ist am gestrigen Donnerstag, 24.11.2022, von Betrügern mit der sogenannten WhatsApp-Masche hereingelegt worden. Die Täter gaben sich hierbei nicht wie sonst als angebliches Kind, sondern als vermeintliche Schwester aus.

Den Ermittlungen zufolge ging bei Geschädigten gestern Vormittag über den Messenger-Dienst eine Nachricht ein, in der die angebliche Angehörige angab, dass ihr altes Handy kaputtgegangen sei und sie nun wichtige Überweisungen nicht tätigen könne. Die Geschädigte versuchte noch, ihre Schwester über die alte Nummer zu erreichen, was jedoch nicht klappte. Letztendlich gelang es den Betrügern, die 36-Jährige zu einer Überweisung eines niedrigen vierstelligen Betrages zu bewegen.

Der Betrug flog erst später auf, als sich die richtige Schwester bei der Geschädigten meldete.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de