HI: Angebliche Ankäufer von Flohmarkt-Gegenständen bestehlen Seniorin

HILDESHEIM – (jpm) Zwei Männer, die vorgaben, auf der Suche nach Gegenständen für einen Flohmarkt zu sein, erschlichen sich am Mittwoch (09.11.2022), gegen 11:30 Uhr, Zugang in das Haus einer älteren Frau in der Straße Am Steingarten und entwendeten dabei Geld und Schmuck.

Vorliegenden Erkenntnissen zufolge hielten sich die Täter bis ca. 14:30 Uhr in dem Haus der Dame auf. In dieser Zeit bewegten sich die Männer mit der Seniorin durch die Wohnräume und es wurden Flohmarktartikel zusammengestellt, wobei die Dame die angeblichen Ankäufer nicht durchgehend im Blick hatte. Diesen Umstand nutzten die Täter, um einen dreistelligen Geldbetrag und Schmuckgegenstände einzustecken.

Unter dem Hinweis noch einmal wiederkommen zu wollen, verließen die Unbekannten das Haus wieder.

Beide Täter sollen ca. 30 Jahre alt und schlank sein. Ferner haben beide Mützen (vermutlich Pudelmützen) sowie FFP2-Masken getragen. Zudem sollen sie akzentfreies Hochdeutsch sprechen.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder womöglich zu einem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 zu melden.

Die Polizei weist wiederholt darauf hin, stets misstrauisch zu sein, wenn Fremde vor der Tür stehen und versuchen, in die Wohnung oder das Haus zu gelangen!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de