HI: Pärchen liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

HILDESHEIM – (jpm) Eine 23-jährige Frau und ihr 26-jähriger Partner lieferten sich gestern, 08.11.2022, am späten Vormittag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei.

Das Paar fiel einer zivilen Streifenbesatzung gegen 11:30 Uhr auf, als es mit einem Mecedes-Benz die die Schützenallee Richtung Hameln befuhr. Am Steuer saß zu diesem Zeitpunkt die Frau. Da den Beamten bekannt war, dass gegen ihren auf dem Beifahrersitz befindlichen Lebensgefährten derzeit ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hildesheim aufgrund eines Urteils wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis besteht, wendeten sie das Dienstfahrzeug und fuhren dem Mercedes hinterher.

In Himmelsthür, an der Ecke Breslauer Straße / Jahnstraße, musste der Merdeces an einer roten Ampel warten. Eine weitere, zwischenzeitlich hinzugezogene Streifenbesatzung, stellte sich vor den Pkw. Nachdem die Beamten ausgestiegen sind, fuhr die Frau schlagartig rückwärts, um in einer Hofeinfahrt zu wenden. Das zivile Dienstfahrzeug stellte sich vor diese Einfahrt, musste jedoch sofort wieder ausweichen, als die 23-Jährige vorwärts auf die Breslauer Straße fuhr und anschließend mit hoher Geschwindigkeit Richtung Elzer Straße flüchtete. Dabei wurde eine 56-jährige Radfahrerin gefährdet, als der Mercedes sehr dicht an ihr vorbeifuhr.

Die Polizeikräfte nahmen die Verfolgung auf, verloren das Fahrzeug aber im Bereich der Straße Am Kupferstrange zunächst aus den Augen. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Mercedes kurze Zeit später auf der B 1 festgestellt werden. Geführt wurde das Fahrzeug mittlerweile von dem 26-Jährigen, während die Frau im Fond des Wagens saß. In Höhe Emmerke verließ der flüchtige Pkw die Bundesstraße und fuhr in Richtung Sorsum weiter. Die Polizei folgte dem Mercedes erneut. Der 26-Jährige erhöhte die Geschwindigkeit jedoch derart, dass das Fahrzeug wiederum aus dem Sichtfeld der Beamten geriet.

Kurz darauf konnte der Mercedes auf der Landesstraße 485 gesichtet und im Einmündungsbereich Richtung Neuhof gestoppt werden. Das Auto wurde zu diesem Zeitpunkt wieder von der Frau gesteuert. Der 26-Jährige befand sich nicht mehr im Fahrzeug. Allerdings saß auf der Rücksitzbank der anderthalbjährige Sohn der Frau. Zum Verbleib ihres Partners machte die 23-Jährige keine Angaben. Eine Fahndung nach dem Mann führte bisher nicht zu seiner Ergreifung.

Die Polizei leitete gegen beide Personen mehrere Strafverfahren, u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis, ein. Die Ermittlungen dauern an.

Nach Hinweis eines namentlich noch nicht bekannten Zeugen sollen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sein, nachdem der Mercedes die B 1 in Richtung Sorsum verlassen hatte.

Zeugen und mögliche Geschädigte werden deshalb gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter der Nr. 05121/939-115 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de