HI: Warnung vor Taschendiebstahl

HILDESHEIM – (jpm) Taschendiebstahl ist ein Delikt, das regelmäßig bei der Polizei zur Anzeige gebracht wird. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik wurden im Jahr 2021 in Deutschland insgesamt 72.903 Taschendiebstähle angezeigt. In der Stadt Hildesheim samt dazugehöriger Stadt- bzw. Ortsteile sind 65 Fälle registriert worden. Laut Eingangsstatistik liegt die Anzahl der Taten in diesem Jahr bisher in einem mittleren zweistelligen Bereich.

Erst gestern (09.06.2022) wurden drei Fälle bekannt, bei denen ältere Frauen in Hildesheim Geschädigte von Taschendiebstählen geworden sind. Unbekannte Täter entwendeten die Geldbörsen der Seniorinnen aus deren Taschen. Die Tatorte befanden sich alle in der Innenstadt. Zumindest in zwei Fällen handelte es sich dabei um Geschäfte.

Taschendiebe machen sich oftmals das Gedränge in Geschäften, bei Veranstaltungen oder öffentlichen Verkehrsmitteln zunutze, um zuzuschlagen. Dabei agieren sie häufig nicht allein.

Doch schon mit einfachen Verhaltensmaßnahmen kann man es den Tätern schwermachen:

– Nehmen Sie nur so viel Geld mit, wie Sie wirklich brauchen.
– Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der
Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
– Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen
verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
– Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen
Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
– Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb
oder -wagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
– Hängen Sie Handtaschen im Laden oder Restaurant nicht an
Einkaufswagen oder Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht
unbeaufsichtigt ab.
Im Falle eines Diebstahls sollte Anzeige bei der Polizei erstattet werden. Gestohlene Geldkarten sollten sofort gesperrt (der Sperr-Nortuf ist: 116 116) und der Bank gemeldet werden. Vorteilhaft ist es, sich wichtige Nummern, wie z.B. vom Personal-Ausweis, Führerschein oder der Geldkarte, aufzuschreiben und die Notizen sicher zuhause aufzubewahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de