HI: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall und Vollsperrung der B 243

Bad Salzdetfurth/ Wesseln (web) – Am heutigen Tage, gegen 12:40 Uhr, kam es auf der B 243, zwischen dem Söder Heidekrug und der Ortschaft Wesseln zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 73jähriger Mann aus Einbeck mit seinem Pkw VW Touran die B 243 in Rtg. Wesseln. Im Verlauf einer längeren Geraden überholte der Unfallbeteiligte einen Sattelzug. Als der Überholvorgang bereits abgeschlossen war, kam der Mann mit seinem Pkw nach rechts in den angrenzenden Grünstreifen. Ihm gelang es nicht, den Pkw wieder zurück auf die Fahrbahn zu lenken. Der Pkw durchfuhr insgesamt ca. 220 Meter Grünstreifen bzw. Grabenbereich bevor dieser mit der Grabenüberführung eines Waldweges zusammenstieß. Im Anschluss überschlug sich der Pkw. Das Fahrzeug kam im Graben auf den Rädern zum Stillstand. Der Fahrzeugführer und seine 70jährige Ehefrau wurden nicht im Pkw eingeklemmt, mussten jedoch schonend aus dem Pkw geborgen werden. Hierzu wurde der Pkw von den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr fachgerecht zerlegt. Im Anschluss wurden beide Personen geborgen und mit Rettungswagen in Hildesheimer Krankenhäuser verbracht. Die B 243 war bis ca. 14:45 Uhr zwischen dem Söder Heidekrug und Wesseln gesperrt. Es kam zu Behinderungen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Entgegen erster Meldungen war kein weiteres Fahrzeug an dem Verkehrsunfall beteiligt.

Insgesamt befanden sich die nachfolgenden Kräfte im Einsatz: 3 Streifen der Polizei Bad Salzdetfurth, 3 Rettungswagen, 1 Notarzt und die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr aus Wesseln/ Detfurth, Kl. Düngen, Hockeln, Heinde, Bad Salzdetfurth und Bodenburg. Zudem war ein Abschleppwagen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0