HI: Frau bei Laubenbrand in Lamspringe schwer verletzt

LAMSPRINGE – (jpm) Am heutigen Donnerstagmorgen kam es in Lamspringe aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Laubenbrand. Eine 66-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge vernahm ein Anwohner gegen 07:25 Uhr einen Knall und Rauchentwicklung aus dem Bereich des Friedhofs. Die anschließend alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten kurze Zeit später eine in Vollbrand stehende Gartenhütte auf einem Grundstück im Hartlahweg fest. Im Nahbereich der Laube wurde die Grundstückseigentümerin mit schweren Brandverletzungen auf dem Boden liegend vorgefunden. Ein Rettungshubschrauber verbrachte sie in die Medizinische Hochschule nach Hannover.

Nach ersten Erkenntnissen wurden in der Laube u.a. kleinere Gasflaschen sowie ein Benzinkanister gelagert.

Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache und den Umständen, die zu den schweren Verletzungen der Frau führten, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de