HI: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Hildesheim – Einbruch ins Tierheim – Festnahme von drei Tatverdächtigen

HILDESHEIM – (jpm)In der Nacht zum 14.09.2020, gegen 01:00 Uhr, kam es zu einem versuchten Einbruch in das Hildesheimer Tierheim. Der Polizei gelang es, drei tatverdächtige Männer im Alter von 32, 36 und 40 Jahren festzunehmen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge verschafften sich die Beschuldigten zunächst Zutritt auf das Tierheimgelände, indem sie einen Maschendrahtzaun durchtrennten. Anschließend versuchten sie ein Fenster gewaltsam zu öffnen.

Eine Zeugin wurde auf die Einbruchgeräusche aufmerksam und alarmierte die Polizei, worauf sich mehrere Streifenwagen umgehend in Richtung des Tatortes begaben. Die Tatverdächtigen flüchteten zunächst und versteckten sich anschließend auf einem Nachbargrundstück des Tierheims. Dort wurden sie durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgespürt, festgenommen und zur Wache in die Schützenwiese verbracht.

Die Beamten stellten zudem Beweismittel sicher, deren Auswertung noch aussteht.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104

Updated: 15. September 2020 — 12:15