Hildesheim POL-HI: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

HILDESHEIM-(kri)-Am 25.08.2020 ereignete sich gegen 05:20 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Nord ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeugführer eines Lkw an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei ein 26-jähriger Mann mit seinem Lkw mit Anhänger auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hamburg gefahren, habe sein Fahrzeug kurz vor der Kanalbrücke, km 176, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes auf den Standstreifen abgestellt und den Lkw verlassen. Das Heck ragte auf den Hauptfahrstreifen.

Kurz darauf habe ein 40-jähriger Fahrzeugführer mit einem Lkw das Teilstück zwischen AS Derneburg und Parkplatz An der Alpe passiert, habe den abgestellten Lkw zu spät gesehen und sei mit seiner rechten Fahrzeugfront mit der hinteren linken Ecke des Anhängers kollidiert.

Nach dem Zusammenstoß kippte der abgestellte Lkw auf die rechte Fahrzeugseite, begrub den Fahrzeugführer unter sich und kam im Graben zum Liegen. Der Anhänger rutsche ebenfalls in den Grünstreifen. Das Führerhaus des auffahrenden Fahrzeuges kippte auf die linke Seite und blieb einige Meter hinter dem anderen Lkw in der Mittelschutzplanke stecken. Der Anhänger blieb auf der mittleren Fahrspur stehen.

Der 26-jährige Mann aus Litauen starb an der Unfallstelle. Der 40- jährige Fahrzeugführer aus Tschechien wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Polizeibeamte der Autobahnpolizei Hildesheim und des Verkehrsunfalldienstes Hannover nahmen den Verkehrsunfall auf. Neben den Polizeikräften waren u.a. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Hildesheim, Beamte der unteren Wasserbehörde sowie Rettungskräfte am Unfallort.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim erschien ein Sachverständiger zur Begutachtung an der Unfallstelle.

Die Bergung der Fahrzeuge und das Reinigen der Fahrbahn wird bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die Umleitungstrecke, B6, ist derzeit überlastet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de