Hildesheim POL-HI: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Hildesheim Wochenende 27./28.06.2020, Stand 15.00 Uhr

Trunkenheitsfahrt mit Pkw, 1,36 Promille Tatort: Hildesheim, Berliner Straße, Tankstelle Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 00.30 Uhr Männliche Person, 55 Jahre alt aus Hildesheim, befährt mit seinem Pkw das Tankstellengelände in Hildesheim. Nach dem Aussteigen bemerkt ein Zeuge den „schwankenden Gang“ des Mannes. Die anschließend hinzugerufene FuStw-Besatzung der Polizei stellt bei dem Mann eine AAK von 1,36 Promille fest. Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des Mannes konnte nicht sofort beschlagnahmt werden, da der Mann ihn nicht mitgeführt hat.

Brandermittlung Tatort: Hildesheim, Steuerwalder Straße, Freifläche vor Gastronomiebetrieb Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 03.00 Uhr Aus bislang ungeklärter Ursache geraten auf der Freifläche vor einem Gastronomiebetrieb In der Hildesheimer Nordstadt mehrere aufgestellt Tische und Stühle in Brand. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Die Polizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen.

Farbschmiererei durch Graffiti Tatort: Hildesheim OT Diekholzen, dort. Einkaufsmarkt Tatzeit: Nacht vom 26.06. auf den 27.06.2020 Bislang u.T. besprüht in Diekholzen mehrere Scheiben eines Einkaufsmarktes mit Farbe. Der entstandene Schaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag geschätzt.

Versuchter Diebstahl/Trickdiebstahl Tatort: Hildesheim, Wollenweberstraße Ecke Friesenstieg Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 10.00 Uhr Zur o.a. Tatzeit spricht der 52 Jahre alte männliche Beschuldigte den Geschädigten an und bittet ihn, Geld zu wechseln. Als dieser daraufhin seine Geldbörse in die Hand nimmt und öffnet, greift der Beschuldigte hinein und entnimmt mehrere Geldscheine. Auf Grund der sofortigen Hilferufe des Geschädigten, lässt der Täter die Geldscheine fallen und flüchtet mit einem Fahrrad vom Tatort. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung durch die Polizei kann der Beschuldigte festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Nach ersten Ermittlungen wurde durch den Beschuldigten sein mitgeführtes Fahrrad unmittelbar vor der Tat in der Wollenweberstraße ebenfalls entwendet.

Straftaten zum Nachteil älterer Menschen Versuchtes Betrugsdelikt / Amtsanmaßung Tatort: Hildesheim, Peiner Straße Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 15.30 Uhr Männliche Person meldet sich telefonisch bei einer älteren Dame, 97 Jahre alt, und gibt an, Polizeibeamter zu sein. Er befragt sie zu ihren persönlichen Lebens- und Familienverhältnissen. Im weiteren Verlauf des Anrufes spricht der Mann von einem Vorfall, der sich vor kurzer Zeit in der Nachbarschaft der älteren Frau zugetragen haben soll, und ob sie davon wisse. Nach Beendigung dieses Telefongespräches meldet die ältere Dame den Sachverhalt bei der Polizei, da ihr das Ganze „spanisch vorkommt“. Glücklicherweise kam es zu keiner weiteren Tathandlung bzw. Übertragung von Bargeld und/oder Wertgegenständen. Entsprechende Strafverfahren wurden durch die Polizei eingeleitet.

Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen Tatort: Hildesheim, Steingrube, dort. Parkanlage Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 17.30 Uhr Zur o.a. Tatzeit kommt es an der o.a. Örtlichkeit zu einer körperlichen Auseinandersetzung, an der ca. 10 Personen beteiligt sind. Bei dieser Auseinandersetzung wurden zwei Personen verletzt. Sie mussten in einem Hildesheimer Krankenhaus versorgt werden. Durch die einschreitenden Polizeibeamten wurden mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Hintergründe zu diesem Konflikt konnten die Beamten vor Ort nicht abschließend klären. Der zentrale Kriminaldienst bei der Polizeiinspektion Hildesheim wird sich in den nächsten Tagen mit dem Sachverhalt befassen.

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz Tatort: Hildesheim, Bergsteinweg Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 22.00 Uhr Zur o.a. Zeit kontrolliert eine Besatzung der Hildesheimer Polizei ein sog. „Elektrokleinstfahrzeug“. Geführt wird dieses Fahrzeug von einem 24 Jahren alter Mann aus Hildesheim. Bei dieser Kontrolle stellen die Beamten fest, dass für dieses Fahrzeug keine gültige Pflichtversicherung besteht. Auf Grund weiterer festgestellter Verstöße, u.a. die technische Beschaffenheit des Fahrzeuges, wurde das Fahrzeug durch die Beamten sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde durch die Beamten eingeleitet.

Raub auf Straße Tatort: Hildesheim, Butterborn / Ohlendorfer Brücke Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, gegen 23.00 Uhr Mehrere männliche Personen greifen das Opfer, männlich, 21 Jahre alt, unvermittelt an und schlagen es ins Gesicht und gegen den Körper. Im Rahmen dieser Tathandlung greift einer der Täter dem Opfer in eine Tasche und entwendet ihm sein Smartphone. Das Opfer wurde bei der Tat leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen, ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl aus Kleingarten / KGV Tatort: Hildesheim, Im Bockfelde, KGV Gartenfreunde Berggarten Tatzeit: Samstag, 20.06.2020, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 21.06.2020, 09.00 Uhr Zur o.a. Tatzeit gelangen u.T. in den Kleingarten des Geschädigten und entwenden 32 Lampen und ein Schwimmbecken für Kinder. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag.

Verkehrsunfallflucht Unfallort: Hildesheim, Berliner Straße zwischen Frankenstraße und Pulverweg Unfallzeitraum: Samstag, 27.06.20, 19.00 Uhr, bis Sonntag, 28.06.20, 10.30 Uhr Bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigt vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken den neben ihm auf der Grünfläche geparkt stehenden Pkw des Geschädigten und entfernt sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Pkw des Geschädigten, ein BMW 3er, Farbe schwarz, wurde an der Fahrerseite beschädigt. Der Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Geldbetrag geschätzt.

Diebstahl an Kfz. / Sachbeschädigung an Kfz. Tatort: Hildesheim, Lucienförder Straße Höhe der JVA Tatzeit: Samstag, 27.06.2020, 15.00 Uhr bis Sonntag, 28.06.2020, 10.30 Uhr Im o.a. Tatzeitraum entwendet u.T. von einem geparkten Kleintransporter der Marke VW, Farbe weiß, alle 4 Radabdeckungen. Etwa im selben Tatzeitraum wird der Tankdeckel eines anderen in unmittelbarer Nähe geparkt stehenden Pkw, VW, Farbe schwarz, mit einem unbekannten Werkzeug so beschädigt, dass sich dieser nicht mehr richtig schließen lässt. Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen: mittlerer dreistelliger Geldbetrag.

Hinweise zu den einzelnen Sachverhalten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05121/939-112 bzw. -115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05121/ 939-112
Fax: 05121/939-250
E-Mail: postfach-einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de

Updated: 28. Juni 2020 — 16:21